Junges Pärchen im Herrngarten beraubt


2. November 2010 - 07:41 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiAm Samstagabend (30.10.10) lief ein 18 Jahre junger Mann mit seiner 16 Jahre alten Begleiterin gegen 22:30 Uhr durch den Herrngarten, als er in Höhe eines Cafes von zwei jungen Männern angesprochen wurde. Diese baten ihm zunächst um sein Handy, da sie angeblich nur kurz telefonieren müssten. Nachdem der junge Mann im Laufe des Gesprächs von Beiden abseits des Weges hinter einen Busch gelockt wurde, fingen diese unvermittelt an, auf ihr Opfer einzutreten. Hierdurch gelang es den Räubern, ihrem Opfer sein Handy abzunehmen. Seine Begleiterin eilte ihm umgehend zur Hilfe. Hierdurch geriet auch sie in den Fokus der Täter. Diese machten auch vor der jungen Frau keinen Halt und fingen unversehens an, brutal auf sie einzutreten. Im Anschluss zeigten die Räuber wenig Interesse an ihrer Beute und ließen das Mobiltelefon auf ihrer Flucht zu Fuß in Richtung Innenstadt zurück. Trotz einer sofortigen Fahndung mit mehreren Streifen konnten sie bislang nicht ermittelt werden. Beide Opfer mussten aufgrund der ihnen zugefügten Verletzungen im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Der erste Täter wird als etwa 20 Jahre alter Mann beschrieben, der etwa 1,80 Meter groß war. Er hatte eine muskulöse Figur, kurze dunkle Haare und sprach Deutsch mit türkischem Akzent. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke sowie schwarzer Jogginghose. Sein Mittäter war etwa 17 Jahre alt und 1,60 Meter groß. Er hatte eine schmale Figur, ebenso kurze dunkle Haare, auch er sprach Deutsch mit türkischem Akzent. Bekleidet war er mit einer dunklen Jeanshose sowie mit einer schwarzen Nylonjacke mit weißen Ärmeln.

Möglicherweise handelt es sich um bei den Tätern um dieselben, die gemeinsam mit einem weiteren Mittäter am Sonntag (31.10.10) wieder zuschlugen: Diesmal war gegen 18:30 Uhr die Rudolf-Müller-Anlage der Tatort. Ein junger Mann aus Darmstadt wurde von drei Männern ebenfalls um sein Handy gebeten, angeblich um mit diesem wiederum nur kurz einen Anruf tätigen zu können. Einmal in dessen Besitz, machten sie sich mit dem Gerät aus dem Staub und konnten unerkannt entkommen. Der Haupttäter wurde als 20 Jahre alter Mann beschrieben, der etwa 90 Kilogramm schwer war. Er hatte eine dunkle Jacke sowie eine dunkle Hose an. Die beiden Mittäter waren ebenfalls etwa 20 Jahre alt und dunkel bekleidet.

Die Ermittlungsgruppe Darmstadt-City hat die Ermittlungen in beiden Fällen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zu den Taten. Telefonisch ist sie unter der Rufnummer 06151/9690 erreichbar.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen