Groß-Zimmern: Konkreter Hinweis auf Identität von toter Frau eingegangen


8. März 2010 - 17:21 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiDie Frau, die am Montagmorgen (08.03.2010) tot unterhalb einer Brücke über die B 26 aufgefunden wurde, ist noch nicht abschließend identifiziert. Allerdings liegt ein konkreter Hinweis vor, um wen es sich bei der Toten handeln könnte. Die Kriminalpolizei in Darmstadt geht nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen von einem Freitodversuch der Frau aus, in dessen Verlauf sie sich von der über die Brücke verlaufenden L 3114 in östlicher Richtung auf die Bundesstraße 26 stürzte.

Ein Zeuge hatte den Sturz beobachtet und dies über den Polizei-Notruf mitgeteilt. Zu einer Kollision mit dem Auto des Zeugen war es nach den Feststellungen der Polizei nicht gekommen. Auf der Fahrbahn wurde die Frau dann von einem in Richtung Darmstadt fahrenden, aber noch unbekannten Kraftfahrzeug erfasst und mehrere Meter mitgeschleift.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat zur Klärung der Todesursache eine Obduktion angeordnet. Auch ein Sachverständiger wurde eingeschaltet. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeuges hat sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet. Die Beamten ermitteln daher auch wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht. Das Fahrzeug, dürfte im vorderen linken Fahrzeugbereich beschädigt sein.

Wer weitere Hinweise zu dem Hergang des Geschehens geben oder Hinweise zu dem noch unbekannten Fahrer und dessen Fahrzeug machen kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Darmstadt (K10) unter der Telefonnummer 06151/9690 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen