Mathematik-Feiertag bei Merck


3. März 2010 - 07:51 | von | Kategorie: Jugend | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Wohl kaum ein Schulfach sieht sich so vielen Vorurteilen ausgesetzt wie die Mathematik. Verschroben, langweilig, weltfremd – solche Klischees haften auch vielen Mathematikfreunden an. Das Zentrum für Mathematik in Bensheim hingegen wirbt seit vielen Jahren für die gesellschaftliche Akzeptanz des Fachs und bietet regelmäßig Projekte und Veranstaltungen für mathematikinteressierte Schüler und Lehrer an. Am 6. März 2010 ist ein solcher „Mathematik-Feiertag“: An diesem Samstag messen rund 250 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 aus der Region Südhessen ihre mathematischen Kenntnisse und Fähigkeiten. Austragungsort des 19. Tags der Mathematik ist wie im Jahr zuvor die Sporthalle des Pharma- und Chemieunternehmens Merck in Darmstadt.

„Es ist toll zu sehen, wie sich Jugendliche in ihrer Freizeit für Mathematik begeistern können“, sagt Dr. Christa Jansen, Leiterin der Schulförderung bei Merck. „Und vielleicht profitieren wir als Industrieunternehmen ja eines Tages von diesem besonderen Know-how.“ Auch Hendrik Benz vom Zentrum für Mathematik stellt den besonderen Reiz der Veranstaltung für die Teilnehmer heraus: „Natürlich sind die Schüler am Ende des Tages geschlaucht. Aber wir sorgen auch für viel Interaktion und Kommunikation, damit der gemeinsame Spaß nicht zu kurz kommt.“ Außerdem erfordere es Teamfähigkeit und Kommunikationsgeschick, wenn man in Gruppen Problemlösungsstrategien entwickeln will.

Eröffnet wird der Tag der Mathematik um 9:30 Uhr von Darmstadts Oberbürgermeister Walter Hoffmann und der Bundestagsabgeordneten Brigitte Zypries. Dann müssen die 100 Mädchen und 150 Jungen die mathematischen Aufgaben in einem Einzel- und in zwei Gruppenwettbewerben lösen. Einer davon ist ein Schnelligkeitswettbewerb, bei dem die Teilnehmer die Aufgaben so schnell wie möglich hintereinander abholen und bearbeiten müssen. Gegen 14:30 Uhr stehen die Sieger der drei Durchgänge fest; auf sie warten wertvolle Sach- und Buchpreise.

Rund 30 Korrektoren und Helfer bilden die Jury und sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Für die begleitenden 35 Lehrerinnen und Lehrer sind während des Tages Workshops und Fortbildungsseminare vorgesehen. Für Lehrer wie Schüler gleichermaßen interessant dürfte ein Vortrag von Mathematikprofessor Martin Kiehl von der Technischen Universität Darmstadt sein. Sein Thema: die Mathematik im Puzzlestein – warum Mathematiker ein Leben lang spielen.

Weitere Informationen zum Tag der Mathematik gibt es beim Zentrum für Mathematik im Internet unter der Adresse www.z-f-m.de.

Quelle: Merck KGaA

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen