Wiederaufnahme der Bauarbeiten „Neue Wege für Arheilgen“


19. Februar 2010 - 08:10 | von | Kategorie: Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

BaustellenschildDie Kanalbauarbeiten in der Frankfurter Landstraße sollen nach mehrwöchiger, witterungsbedingter Verzögerung am kommenden Montag (22.02.10) starten.

Dank der steigenden Temperaturen sind zum einen die Bedingungen für die Arbeiten nun besser. Zum anderen könnte eine noch längere Zwangspause die zeitliche Planung der nachfolgenden Arbeitsschritte gefährden. Um das zu vermeiden, und auch um der wirtschaftlichen Notwendigkeit gerecht zu werden, setzt die Stadt Darmstadt nun die Bauarbeiten fort.

„Wir haben zum zweiten Mal in Folge einen extrem harten Winter. Das wirkt sich leider auch mit einer längeren Winterpause auf das Bauprojekt „Neue Wege für Arheilgen“ aus. Dennoch möchten wir den Ablauf von Kanalbauarbeiten und darauf folgenden Straßen- und Gleisbauarbeiten nicht verzögern und werden daher die Arbeiten am Montag wieder aufnehmen“, sagt Darmstadts Bau- und Verkehrsdezernent, Stadtrat Dieter Wenzel.

Zunächst werden die Kanalbauarbeiten vorgenommen und anschließend, etwa ab Anfang Juli, die Straßen- und Gleisbauarbeiten. Die Arbeiten beginnen an der Ettesterstraße und setzen sich nach Norden fort. Mit der Aufnahme der Bauarbeiten werden auch die Umleitungen wieder eingerichtet. Generell gilt: Die Einbahnstraßenregelung in der Frankfurter Landstraße erfolgt von Süd nach Nord. Der aus Norden kommende Verkehr wird abschnittweise über Greinstraße, Vor der Schreiberpforte und Im Erlich umgeleitet. Die erste Umleitung Richtung Süden erfolgt über die Weiterstädter Straße, Im Erlich und die Ettesterstraße zurück auf die Frankfurter Landstraße.

Die Haltverbote werden in den nächsten Tagen aufgestellt. Die Verkehrsumleitungen für Autos und Busse werden so eingerichtet, dass für die Busse ab Betriebsbeginn spätestens am Montagmorgen die neue Verkehrsführung gilt. Die Bushaltestellen bleiben in beiden Fahrtrichtungen erhalten.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen