Jemenitischer Wissenschaftler informiert über Probleme der Trinkwassererzeugung


14. August 2009 - 14:15 | von | Kategorie: Wissenschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Technische Universität DarmstadtAm kommenden Dienstag, den 18. August 2009, hält Prof. Dr. Hussain Al-Towaie an der TU Darmstadt einen Vortrag zum Thema „Einblicke in das Leben im Jemen und in die Wasser- und Energiesituation der MENA-Region“. Der Vortrag findet am Institut WAR der TU Darmstadt ab 17.10 Uhr in Raum 11 im neuen Bauingenieurgebäude L5|06, auf der TU-Lichtwiese, Petersenstr. 12, statt.

Die Grundidee für das 400 Milliarden-Projekt Desertec lieferten Überlegungen zum Thema Wasserentsalzung in der MENA-Region (Middle East & North Africa): Diese Art der Trinkwassererzeugung in einer durch Wasserknappheit gekennzeichneten Region ist mit einem hohen Energiebedarf verbunden und erzeugt eine Reihe von Umweltschäden. Professor Al-Towaie informiert in seinem Vortrag über diese Problematik, daneben gibt er Einblicke in die Lebensumstände seines Heimatlandes Jemen.

Professor Dr. Hussain Al-Towaie hat in Dresden promoviert und ist Professor für Energietechnik und Erneuerbare Energien an der Universität Aden, Jemen. Er ist unter anderem Mitglied der Trans- Mediterranean Renewable Energy Cooperation TREC und befasst sich derzeit am Fachgebiet Wasserversorgung und Grundwasserschutz mit Meerwasserentsalzung.

Quelle: TU Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen