D-Train rollt weiter – 2 Siege in Ingolstadt


11. Mai 2009 - 09:44 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Späte Runs führen zum Sieg
BaseballAm Sonntag (10.05.09) gastierten die Darmstadt Whippets in Ingolstadt bei den Schanzern. Die lange Fahrt sollte sich aber lohnen, denn mit zwei Siegen konnte die Heimreise angetreten werden. Jason Mills startete wie meistens als Pitcher für Darmstadt und musste bereits im ersten Inning einen Run hinnehmen.

Doch auch die Gäste aus Darmstadt ließen nicht lange auf ihre ersten Runs warten. Sofort im Gegenzug konnte der Ausgleich durch Bremer erzielt werden. Mills fand ins Spiel und hielt die Schanzer bis zum 3. Inning ohne Punkte, bevor Ingolstadt erneut in Führung gehen und bis zum 6. Inning auf 3-1 erhöhen konnte – ohne Gegenpunkte der Whippets. Durch Pitcherwechsel Swen Hess für Mills konnte ein höherer Rückstand vermieden werden.

Dann folgte der offensive Rückschlag der Südhessen. Nach einem Leadoff-Walk für Micky Strassner und RBI-Basehit von Jason Lillebo wurde Ingolstadts Koch vom Mound genommen und Gennerich sollte die 3-2 Führung als Pitcher verteidigen. Nach hartem Kampf schaffte er das Strikeout gegen Bremer, doch der Ball fällt zu Boden und mit Lillebo auf dem dritten Base entscheidet sich der Ingolstädter Catcher Jörn Bremer zur ersten Base vorrücken zu lassen. Nach mehreren Foulballs kommt Durst mit einem Groundball über die Firstbase durch und die Läufer können die 4-3 Führung für Darmstadt erzielen. Mit etwas mehr Konzentration hätten die Whippets die Führung weiter ausbauen können.

In den letzten beiden Innings läßt Hess zusammen mit seiner Defensive keine Hits mehr zu, doch unötige Walks machen die Sache noch spannend. Im Endeffekt steht jedoch die Defensive sicher und der erste Sieg wird knapp unter Dach und Fach gebracht.
„Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss.“, so Micky Strassner, der sicher war, dass der Sieg auch höher hätte ausfallen können.

Runs für Darmstadt (Runs, Hits RBIs):
Bremer (2, 0, 0), Straßner (1, 1, 0), Lillebo (1, 1, 1)

Lillebo, der spielentscheidende Mann beim Sweep
Als Pitcherduell hiess es im 2. Spiel Wöhl für die Schanzer gegen Jason Lillebo.
Beide Werfer konnten die Offensivreihen gut in Schach halten und so dauerte es bis zum 3. Inning ehe die Darmstädter punkten konnten. Mit einem mächtigen Powerhit erzielt Lillebo ein Double und ermöglicht Andre Spies und Mick Strassner zu punkten. Trotz weiterer Baserunner für die Whippets bleibt es bei diesen zwei Runs und der knappen Führung. Doch Lillebo und seine hellwache Defensive haben den Angriff der Ingolstädter fast komplett unter Kontrolle -aber eben nur fast: Im sechsten Inning sorgen drei Singles in Folge für den Klecks auf Jason Lillebo’s bis dahin weißer Weste. Dass es bei nur einem Run für die Schanzer bleibt, ist Rightfielder Patrick Runkel zu verdanken, der den ersten Schlagmann der Gastgeber mit einem schnurgeraden Wurf ans dritte Base um Längen auswirft. „Mein Spieler des Tages war Paddy.“, sagte Lillebo und dankte dem Rightfielder für seine glanzvollen Defensivaktionen in beiden Spielen. Im siebten Inning fängt sich der Darmstädter Werfer wieder und sorgt mit einer hochkonzentrierten Defensive für drei schnelle Aus und den denkbar knappen 2:1 Sieg.

„Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal drei hintereinander folgende 1-Run-Ballgames (Spiel wird mit einem Punkt Unterschied gewonnen) mit drei Siegen abgeschlossen habe.“, so Headcoach Könecke nach dem Spiel.

Runs für Darmstadt (Runs, Hits, RBI):
Spieß (1, 1, 0), Straßner (1, 0, 0)

Nun stehen die Whippets mit einer 8-2 Bilanz immer noch am Platz an der Sonne und werden versuchen, diesen am kommenden Samstag (16.05.09) auf dem heimischen Memory Field gegen den Aufsteiger aus Freising zu verteidigen. Über Spannung werden sich die Zuschauer wahrscheinlich freuen, doch den Spielern wäre eine klarere Entscheidung sicher recht.

Quelle: Baseball-Club Darmstadt Whippets 1992 e.V.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen