Wissenschaftsstadt Darmstadt bepflanzt Eberstädter Kreisel


28. Juli 2017 - 10:35 | von | Kategorie: Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

TulpeDie Wissenschaftsstadt Darmstadt beginnt ab Montag (7. August 2017) mit der grünen Neugestaltung des Eberstädter Kreisels. Dazu wird die provisorische Grasnarbe im Inneren entfernt und durch die Staudenmischpflanzung „Silbersommer“ ersetzt. Am Rand bleibt ein Rasenstreifen erhalten, damit die bereits gesetzten Zwiebelpflanzen im Frühjahr wieder blühen können.

Grünflächendezernentin Dr. Barbara Boczek: „Ziel der Bepflanzung ist es, den Eberstädter Kreisel als ganzjährig attraktiven Stadteingang zu gestalten. Die vom Grünflächenamt gewählten Stauden, Gräser und Zwiebelpflanzen werden dies ermöglichen. Sie vertragen die extreme Trockenheit und volle Sonneneinstrahlung am Kreisel und sind zudem über das ganze Jahr pflegeleicht, blühfreudig sowie gestalterisch attraktiv.“

Wildtulpen, Traubenhyazinthen und Krokusse beginnen im Frühjahr, im Sommer folgen Goldgarbe, Blauraute, Königskerze und verschiedene Storchschnabelarten. In der Herbstsonne leuchten zwischen filigranen Gräsern Fetthenne, Wolfsmilch und Astern. Auch der Winteranblick der mit Raureif überzogenen Samenstände wird attraktiv sein. Die Bepflanzung des Kreisels dauert rund eine Woche. Die Kosten belaufen sich auf knapp 25.000 Euro und werden von der Dotter-Stiftung mit einem Betrag von 8.000 Euro mitfinanziert.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen