Wissenschaftsstadt Darmstadt ändert dauerhaft Verkehrsführung an der Einmündung der Marburger Straße in den Martin-Luther-King-Ring


28. Juli 2017 - 10:33 | von | Kategorie: Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt ändert nach einer mehrjährigen Testphase an der Einmündung der Marburger Straße in den Martin-Luther-King-Ring nun dauerhaft die Verkehrsführung. Ab der kommenden Woche können Verkehrsteilnehmer aus dem Gewerbegebiet an der Marburger Straße, wie während der Testphase, über die Alsfelder Straße in die Frankfurter Straße gelangen oder wie bisher über die Arheilger Straße auf den Martin-Luther-King-Ring. Um den Anstieg der Verkehrsteilnehmer an dieser Kreuzung gerecht werden zu können, wurde die Ampelsteuerung dort entsprechend verändert. Zusätzlich können Verkehrsteilnehmer auch über die Marburger Straße rechts in den Martin-Luther-King-Ring Richtung Kranichstein abbiegen oder aus Richtung Westen kommend weiterhin rechts in das Gewerbegebiet an der Marburger Straße einfahren. Das Linksabbiegen in die Straße „Am Nordbahnhof“ wird an dieser Stelle dagegen nicht mehr möglich sein, das gilt auch für das Linksabbiegen aus der Straße „Am Nordbahnhof“ in den Martin-Luther-King-Ring.

„Wir haben nach der Testphase festgestellt, dass sich die Verkehrssituation in den morgendlichen und abendlichen Spitzenstunden an der Einmündung der Marburger Straße in den Martin-Luther-King-Ring durch die geänderte Verkehrsführung tatsächlich spürbar verbessert hat. Für uns war es daher naheliegend, diese Änderung dauerhaft beizubehalten und den Verkehrsfluss damit reibungsloser zu gestalten. Die Markierungsarbeiten und die ergänzenden Beschilderungsmaßnahmen sind bereits umgesetzt. Durch den Einbau von Leitschwellen mit Leitbaken im Martin-Luther-King-Ring soll zudem das verkehrswidrige Abbiegen aus der Marburger Straße nach links in die Frankfurter Straße unterbunden werden. Neben der geänderten Verkehrsführung werden wir darüber hinaus auch 14 neue Längsparkplätze in der Marburger Straße einrichten, um die Parksituation an dieser Stelle zu verbessern“, erläutert Verkehrsdezernentin Dr. Barbara Boczek.

Am Knotenpunkt Martin-Luther-King-Ring und Carl-Schenck-Ring ist seit Oktober 2013 die Ausfahrtmöglichkeit zur Marburger Straße gesperrt. Die Absperrung in der Marburger Straße wurde vorgenommen, um im Rahmen eines Verkehrsversuchs zu prüfen, ob sich die Belastung am Knoten Martin-Luther-King-Ring / Marburger Straße entspannt, wenn keine Fahrzeuge mehr aus der Marburger Straße in den Martin-Luther-King-Ring einfahren können. Zuvor kam es regelmäßig an der Kreuzung zu teils chaotischen Situationen, weil sich durch den geringen Abstand zwischen der Einmündung der Marburger Straße und der Kreuzung des Martin-Luther-King-Ringes / Frankfurter Straße sowie des Rückstaus von Fahrzeugen aus Richtung Kranichstein auf dem Martin-Luther-King-Ring, sich die Fahrzeuge aus der Marburger Straße ebenfalls zurück stauten und so die Fahrbahn des Martin-Luther-King-Ringes in Richtung Kranichstein blockierten.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen