5 Millionen Euro für die Mathildenhöhe


29. Juni 2017 - 08:46 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Mathildenhöhe DarmstadtBaudezernentin Barbara Boczek hat in Berlin die Urkunde zum Förderprogramm des Bundes „Nationale Projekte des Städtebaus“ entgegengenommen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt erhält 2017 aus diesem Programm einen Förderbetrag von 5 Millionen Euro. Damit wird die barrierefreie Gesamterschließung der Ausstellungshallen und der Künstlerhäuser auf der Mathildenhöhe unterstützt. „Dies ist ausdrücklich auch eine Anerkennung der Bewerbung Darmstadts zur Aufnahme der Mathildenhöhe in die Welterbe-Liste der UNESCO“, sagte Boczek. „Zugleich wird unser Bemühen gewürdigt, die Mathildenhöhe nicht als museales Objekt zu erhalten, sondern als lebendiges Quartier mit bedeutender baulicher Tradition zu gestalten.“

„Die geförderten Vorhaben sind Premiumprojekte der Baukultur in Deutschland“, sagte Bundesbauministerin Barbara Hendricks, die die Urkunde übergab. „Sie zeigen, welch innovative und hochwertige Lösungen der deutsche Städtebau zu bieten hat. Bei der Auswahl der Vorhaben war uns auch wichtig, wie sich Bürgerinnen und Bürger aktiv in die Projekte einbringen.“ Für eine Förderung aus dem Programm „Nationale Projekte des Städtebaus“ waren insgesamt neunzig Vorhaben angemeldet worden; 24 wurden vom Bundesbauministerium berücksichtigt. Das Gesamtförderbudget beträgt 65 Millionen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen