Oberbürgermeister Partsch und Staatstheater-Intendant Wiegand verständigen sich auf Erhalt des Festival-Pavillons auf dem Georg-Büchner-Platz


27. Juni 2017 - 07:46 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Gute Nachrichten für alle Kulturfans: Der im Rahmen der Hessischen Theatertage als Festivalzentrum dienende Pavillon auf dem Georg-Büchner-Platz vor dem Darmstädter Staatstheater bleibt auch nach dem Abschluss des Festivals am Sonntag (25.06.17) bis zum Ende des Sommers stehen. Darauf verständigten sich am Sonntag Oberbürgermeister und Kulturdezernent Jochen Partsch und der Intendant des Staatstheaters, Karsten Wiegand. Der vom Verein „das blumen“ konstruierte und aufgebaute, von einem weißen, lichtdurchlässigen Vorhang umhüllte Holzbau mitsamt orangenem Steg, wird den Darmstädterinnen und Darmstädtern damit auf jeden Fall bis zum Beginn der neuen Spielzeit am Staatstheater als Kulturraum zur Verfügung stehen.

Oberbürgermeister Jochen Partsch: „Die sehr gut besuchten Hessischen Theatertage sind zwar am gestrigen Sonntag zu Ende gegangen, doch ihr verbindender Geist lebt durch das weiterhin bestehende Festivalzentrum weiter. Ich bin sehr froh, dass Karsten Wiegand und ich uns am Sonntag darauf verständigen konnten, diesen besonderen kulturellen Ereignisraum auch über den Zeitraum des Festivals hinaus zu erhalten und allen Darmstädterinnen und Darmstädtern zur Verfügung zu stellen. So kann dieser besondere Ort bis Ende des Sommers als Begegnungsstätte bestehen bleiben das kulturelle Leben in unserer Stadt zusätzlich bereichern und wird hoffentlich vielen Besuchern eine Freude machen. Schon am kommenden Samstag wird er beim traditionellen Heinerfest-Konzert durch das Orchester des Staatstheaters auf dem Georg-Büchner-Platz seiner neuen Rolle zugeführt.“

Karsten Wiegand, Intendant des Staatstheaters dazu: „Einen wunderbaren Begegnungsort haben die Künstlerinnen und Künstler von das blumen entworfen und mit Handwerkskunst gebaut. Das hat sich wie ein Lauffeuer herumgesprochen, denn jeden Tag und jeden Abend kamen mehr Menschen aller Generationen. Ich freue mich sehr, dass wir den orangenen Steg und den luftigen Pavillon nun noch viele weitere Tage genießen können.“

Ursprünglich war vorgesehen, den Pavillon nach dem Ende der Hessischen Theatertage am heutigen Montag wieder abzubauen. Mit der Entscheidung für den Erhalt geht die Verantwortung für den Bau ab sofort vom Staatstheater auf die Wissenschaftsstadt Darmstadt über. Den Betrieb des bisher vom Staatstheater genutzten Pavillons übernimmt der Verein „das blumen“.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen