Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt beschließt Ertüchtigung der Ufermauer am Großen Woog im Anschluss an die diesjährige Badesaison


14. Mai 2017 - 08:38 | von | Kategorie: Lokal | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat in seiner Sitzung vom 10. Mai 2017 die Ertüchtigung der Ufermauer am Großen Woog für 170.000 Euro im Anschluss an die diesjährige Badesaison beschlossen. Im Zuge der Maßnahme wird der Woog über den neuen Grundablass noch einmal vollständig entleert. Anschließend wird zur statischen Unterstützung ein Betonkeil an die Beckenmauer gesetzt. Der Keil hat eine Höhe von einem Meter und eine Fußlänge von 1,8 bis 2,2 Meter. Der Betonkeil wird vom Dammkronenweg aus über Pumpen oder Rutschen eingebracht. Als Bauzeit werden rund sechs bis acht Wochen veranschlagt.

Der zuständige Bäderdezernent, Bürgermeister Rafael Reißer und Baudezernentin Barbara Boczek erläutern die Notwendigkeit der Maßnahme: „Im Zuge der inzwischen abgeschlossenen Umbaumaßnahme zum Hochwasserschutz am Großen Woog wurde auf Anregung des Regierungspräsidiums Darmstadt die Standsicherheit der Ufermauer der Schwimmbecken untersucht. Die Untersuchung ergab, dass die Standsicherheit der Ufermauer nur im Bereich des Sprungturmbeckens gewährleistet ist, aber nicht im rund 90 Meter langen Abschnitt längs der Schwimmbecken. Deshalb wurden auf der Ufermauer Messpunkte gesetzt, die regelmäßig kontrolliert werden. Die Kontrollmessungen belegen, dass keine akute Gefahr gegeben ist und die Badesaison 2017 ohne Absperrungen gefahrlos durchgeführt werden kann. Um hier jedoch auch langfristig die Sicherheit für die Badegäste zu gewährleisten, müssen wir die Sanierung der Ufermauer nach der diesjährigen Badesaison umsetzen“, so Reißer und Boczek.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen