Wissenschaftsstadt Darmstadt warnt aktuell vor nicht autorisierter Telefonabfrage zur Wohnsituation in Darmstadt


5. Mai 2017 - 07:57 | von | Kategorie: Info | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt weist die Darmstädter Bürgerinnen und Bürger darauf hin, dass die aktuell in Darmstadt initiierte Telefonabfrage zur Wohnsituation in Darmstadt nicht von der Wissenschaftsstadt Darmstadt autorisiert ist. Anlass ist die Nachricht einer Bürgerin an die Stadt. Die Bürgerin hatte am 2. Mai 2017 einen Anruf über eine Hotline mit der Nummer 02323-1470800 erhalten. Der Anrufer meldete sich mit den Worten, er sei im Auftrag der Stadt Darmstadt unterwegs und mache eine Telefonumfrage zum Thema Wohnsituation in Darmstadt. Dabei wurden Fragen zu Wohnungsbauunternehmen und Maklern gestellt und Fragen zur persönlichen Wohnsituation. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt rät den Bürgerinnen und Bürgern daher am Telefon dazu keine Angaben zu machen. Ein Auftrag der Stadt liegt hierzu nicht vor.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die Wissenschaftsstadt in Kürze mit der Erstellung des neuen Mietspiegels beginnt und hierzu per Anschreiben eine Umfrage tätigen wird. Dies hat jedoch mit der Telefonabfrage nichts zu tun. Die Stadt bittet dies zu berücksichtigen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen