Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Musiker Jürgen Wuchner erhält Johann-Heinrich-Merck-Ehrung der Wissenschaftsstadt Darmstadt


5. Mai 2017 - 14:28 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Neues RathausOberbürgermeister Jochen Partsch hat dem Darmstädter Jazzmusiker und Komponisten Jürgen Wuchner am  Freitag (05.05.17) in Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste um das Darmstädter Musikleben im Neuen Rathaus die Johann-Heinrich-Merck-Ehrung der Stadt Darmstadt verliehen.

In seiner Rede hob Partsch die Bedeutung von Wuchners Wirken für die Stadt hervor: „Jürgen Wuchner gilt zurecht als einer der wichtigsten kreativen Köpfe der Darmstädter Jazz-Szene. Mit der Gründung der seit 1992 als Workshop alljährlich veranstalteten ‚Jazz Conceptions‘ hat er seine und unsere Stadt bereits vor über zwei Jahrzehnten mit einer herausragenden Institution bereichert. Von seinem Engagement als Dozent in der Akademie für Tonkunst profitieren bis heute zahlreiche Musikerinnen und Musiker. Als Träger des hessischen Jazzpreises und Studiomusiker für Rundfunk und Fernsehen ist Wuchner weit über die Grenzen Darmstadts hinaus bekannt. Mit seinen Ideen hat  Jürgen Wuchner maßgeblich zur Wahrnehmung Darmstadts als deutsche Jazz-Hauptstadt beigetragen und wird daher heute völlig verdient mit der Johann-Heinrich-Merck-Ehrung ausgezeichnet.“

Jürgen Wuchner, 1948 in Kleinostheim bei Aschaffenburg geboren, begann nach dem Abitur ein Musikstudium an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt. Er lernte beim Kontrabassisten des Staatstheaters Darmstadt, aber auch bei den Kompositionslehrern an der Akademie und nicht zuletzt bei den Ferienkursen für Neue Musik, für die er sich schon früh begeisterte. Neben dem klassischen Repertoire, Neuer Musik und Jazz spielte Wuchner damals auch in den Clubs der amerikanischen Armee zwischen Darmstadt und Aschaffenburg, er spielte Rock- und Tanzmusik, E-Bass genauso wie Kontrabass. Bald fasste er in der lebendigen Jazzszene Frankfurts Fuß, war regelmäßig im legendären Jazzkeller zu Gast und spielte mit Albert Mangelsdorff und Heinz Sauer. In den 1970er Jahren wurde er Mitglied in verschiedenen Ensembles des österreichischen Saxophonisten Hans Koller. Darüber hinaus war Wuchner als Studiomusiker für Rundfunk und Fernsehen tätig und gastierte bei zahlreichen internationalen Festivals, unter anderem mit Harry Beckett, John Tchicai oder Louis Moholo.  Wuchners Musik verbindet dabei die Tradition des afro-amerikanischen Jazz mit eher freierer europäisch geprägter Improvisation.

In Darmstadt verfolgte Jürgen Wuchner eigene Projekte, oft mit jungen regionalen Musikern. Ende der 1990er Jahre war es ein Trio aus drei Bassisten, seit 2010 außerdem das Quartett „Deep Talking“, mit dem er auch literarische Projekte verwirklichte, weiterhin die „United Colours of Bessungen“, einem Oktett, das vor allem Kompositionen Wuchners spielte. Aber auch über den Jazz hinausgehende Projekte, zuletzt das „Konzert für Kammerorchester, Tuba und Schlagzeug“, wurden von ihm ins Leben gerufen.

Neben seinen musikalischen Aktivitäten ist Herr Wuchner auch ein ausgezeichneter Pädagoge, ein Mentor. Seit den 1980er Jahren leitete er in Darmstadt und anderen Städten Workshops, die oft auch Ausgangspunkt für neue Bandprojekte waren. Darüber hinaus ist Jürgen Wuchner Gründer und künstlerischer Leiter der „Darmstädter Jazz Conceptions“. Dieser beispielhafte, einmal jährlich stattfindende Ensemble-Workshop wurde 1992 zusammen mit dem Kulturzentrum Bessunger Knabenschule und dem Jazzinstitut Darmstadt von ihm etabliert und ist heute ein fester Bestandteil des Darmstädter Musiklebens.

Mitte der 1990er Jahre gründete Jürgen Wuchner zusammen mit dem Pianisten Uli Partheil die Jazz & Pop School Darmstadt. Dieser Pool von Musikerinnen und Musikern, die Jazzunterricht geben, entstand aus einem Bedarf heraus, den die städtische Musikschule damals nicht abdecken konnte. Als bald darauf die Akademie für Tonkunst sich dem Jazz gegenüber öffnete, wurde Jürgen Wuchner dort zusätzlich mit einem Lehrauftrag betraut. Für seine besonderen Verdienste um die Entwicklung der hessischen Jazzszene erhielt Jürgen Wuchner 1996 den Hessischen Jazzpreis, im Jahr 2012 wurde er für seine herausragende musikalische Leistung mit dem Darmstädter Musikpreis ausgezeichnet.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen