Wissenschaftsstadt Darmstadt startet Projekt „Gesund altern im Quartier – Selbsthilfe und Prävention“


14. April 2017 - 08:56 | von | Kategorie: Soziales | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Das Amt für Soziales und Prävention der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Abteilung Altenhilfe, und das Selbsthilfebüro Darmstadt der Paritätischen Projekte suchen im Rahmen des Projekts „Gesund altern im Quartier – Selbsthilfe und Prävention“ ab sofort Darmstädter Bürgerinnen und Bürger ab einem Alter von 75 Jahren, die nicht mehr ohne fremde Hilfe das Haus verlassen können. Wissenschaftlich begleitet wird das Kooperationsprojekt vom Institut für Sportwissenschaften der Technischen Universität (TU) Darmstadt.

Sozialdezernentin Barbara Akdeniz begrüßt das präventive Angebot: „Ziel des Projekts ist es, auf Grundlage von Gesundheitsförderung und Prävention eine verbesserte Lebensqualität und ein gesteigertes Selbsthilfepotenzial der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu erreichen. Im Projekt werden zunächst Übungen entwickelt, probiert und eingesetzt, die im Alltag und in der häuslichen Umgebung umgesetzt werden können. Dies soll zur persönlichen Bewegungsverbesserung beitragen. Die Förderung von Ressourcen durch gezielte Bewegungsübungen ist gerade für die älteren Menschen in unserer Stadt eine gute Ergänzung der vielfältigen Angebote, zur Verbesserung und zum Erhalt der Selbstständigkeit.“

Im Projekt sollen gezielte Übungen zum Muskelaufbau und zur Sicherung der Balance, sowie die regelmäßige Erinnerung an langjährig ausgeübte Bewegungsabläufe den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wieder Mut machen, die Bewegungssicherheit und die Selbstständigkeit im Alltag so lange wie möglich zu erhalten. Mit dem Projekt ‚Gesund altern im Quartier´ soll ein selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause gestärkt und die Teilhabe an den außerhäuslichen Lebenswelten ermöglicht werden. Teilnehmen können Senioren und Seniorinnen ab einem Alter von 75 Jahren, die nicht mehr ohne fremde Hilfe das Haus verlassen können. Die Übungen werden über 15 bis 20 Wochen bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu Hause besprochen und durchgeführt und dauern etwa eine Stunde pro Übungseinheit.

Interessierte kontaktieren für eine Anmeldung Susanne Peter (Ansprechpartnerin) unter Telefon 0163/9753093 oder per Email an: gesund.altern [at] paritaet-projekte.org.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen