Hoher Schaden nach Brand auf einem Gemüsehof


7. April 2017 - 09:52 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Griesheim. Am Donnerstagabend (06.04.2017) kam es zu einem Brand auf einem Gemüsehof im Pferchweg. Beim Eintreffen der ersten Streifen gegen 22.00 Uhr stand eine Lagerhalle des Hofes bereits in Vollbrand. Die Flammen breiteten sich auch auf den angrenzenden Gebäudekomplex aus, in den sich eine Unterkunft für Erntehelfer befindet. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Die Lagerhalle und angrenzende Gebäudeteile wurden durch die Flammen weitestgehend zerstört. Das Wohnhaus des Hofes war nicht betroffen. Fünf Personen zogen sich bei anfänglichen Löscharbeiten eine leichte Rauchgasvergiftung zu und kamen zur vorsorglichen Behandlung ins Krankenhaus. Sie konnten zwischenzeitlich alle wieder entlassen werden. Zehn Erntehelfer konnten ihren Wohnbereich verlassen, bevor das Feuer auf diesen übergriff. Sie blieben unverletzt. Aufgrund des Feuers ist ihr Wohntrakt nach derzeitigem Stand einsturzgefährdet und kann nicht betreten werden. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauern derzeit noch an. Aktuell werden die letzten Glutnester gelöscht. Über die Brandursache können noch keinen Aussagen getroffen werden. Die Ermittlungen übernehmen nach Abschluss der Löscharbeiten die Brandursachenexperten des Kommissariats 10 der Kriminalpolizei. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen dürfte die Schadenshöhe mindestens im hohen sechsstelligen Bereich liegen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen