Bürgerinformationsabend zum Welterbe – Themen: Parkpflegewerk und Masterplan


29. März 2017 - 07:28 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Mathildenhöhe DarmstadtDie Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt für Mittwoch, 29. März 2017, zu einer weiteren Bürgerinformation über die Welterbenominierung der Künstlerkolonie Mathildenhöhe ein. Oberbürgermeister Jochen Partsch wird an diesem Abend über den Stand des Verfahrens berichten. Die Veranstaltung ist im Foyer des HDA-Fachbereichs Gestaltung, Olbrichweg 10, und dauert von 19.30 bis 22 Uhr. Hauptthemen des Abends sind das Parkpflegewerk Mathildenhöhe und der Masterplan zur städtebaulichen Entwicklung der Mathildenhöhe.

Die Inhalte des Parkpflegewerks stellt Ehm Eike Ehrig vom Büro LAE Landschaftsarchitektur Ehrig in Bielefeld vor, der diese Studie gemeinsam mit dem städtischen Grünflächenamt und der Gartendenkmalpflege des Landes erarbeitet hat. Dem gingen eine Bestandsanalyse, eine historische Analyse und eine Nutzungsanalyse voraus.

Der Masterplan Mathildenhöhe beinhaltet Bestandsaufnahme und städtebauliche Analyse des Welterbegebiets. Unter anderem geht es darum, wie Bestand und Entwicklung des Nordhangs und des Osthangs mit den Welterbe-Anforderungen sowie mit dem Verkehrskonzept und dem Tourismuskonzept in Einklang gebracht werden können. Die Ergebnisse präsentiert Martin Schmittdiel vom Büro ANP Architektur-und Planungsgesellschaft in Kassel.

Bürger und Bürgerinnen können die Referenten zu diesen Themen befragen und sich mit Anregungen und Bedenken einbringen. „Ich bin überzeugt, dass die Mathildenhöhe am Ende dieses Prozesses als UNESCO-Welterbe anerkannt wird – und zugleich ein lebendiger Stadtteil Darmstadts bleibt“, sagt Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Die Diskussion mit den Bürgerinnen und Bürgern liefert uns dabei wertvolle Erkenntnisse.“

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen