Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

TU Darmstadt auf der CeBIT 2017


12. März 2017 - 09:03 | von | Kategorie: Wissenschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

CeBITEine Drohne, die die Technik von Multicoptern und Flächenfliegern vereint, ein Programm, mit dem Kinder sicher chatten, eine Open Source Cloud-Plattform, die Unternehmen vor technischen Abhängigkeiten schützt, ein Informationssystem, das Argumente extrahiert und damit Entscheidungen leichter macht, und Quantencomputer-resistente Sicherheitslösungen – die Technische Universität Darmstadt zeigt, wie es geht: Vier Start-ups und eine Entwicklung aus der Informatik präsentieren sich vom 20. bis 24. März 2017 auf der diesjährigen CeBIT in  Halle 6 (Stand C18). 

Wingcopter 178 – made in Germany
Der Wingcopter 178 ist eine robuste, leistungsstarke Hybrid-Drohne, die die Technik von Multicoptern und Flächenfliegern (Fixed Wing System) vereint. Dank der patentierten Schwenkrotor-Mechanik ist ein reibungsloser und sehr schneller Wechsel zwischen Quadrocopter-Modus und Flugmodus möglich. Damit können die Vorteile beider Systeme optimal genutzt werden.
Die Konfiguration der Rotoren ermöglicht dem Wingcopter 178 eine maximale Stabilität; er ist in jedem Neigungswinkel der Rotoren voll steuerbar und kann überall vertikal gestartet und gelandet werden. Gleichzeitig sind längere Flugzeiten und größere Reichweiten als bei herkömmlichen Multicoptern möglich.
Anwendungsgebiete sind u.a. die Luftbildvermessung, im Krisenmanagement, im Umweltschutz und der Überwachung sowie in der Film- und TV-Industrie und der Logistik.
www.wingcopter.com

Privalino – Kinder chatten sicher
Bei der Kommunikation im Internet sind Kinder vielen Gefahren ausgesetzt. Sogenannte Cyber-Groomer schreiben Kinder in Chats an und versuchen, sich ihr Vertrauen zu erschleichen. Damit wird es ihnen möglich, an private Informationen und Fotos zu gelangen oder sogar persönliche Treffen zu vereinbaren.
Das Programm Privalino untersucht Chatnachrichten anhand zahlreicher Merkmale, wie Satzstruktur, Wortschatz und Satzkomplexität. Mit intelligenten Algorithmen kann Privalino typische Muster für Cyber-Grooming lernen und klassifizieren. Erkennt Privalino eine Bedrohung, wird das betroffene Kind gewarnt. Gleichzeitig werden Eltern oder Administratoren von Chats informiert. Damit leistet Privalino einen Beitrag, das Chatten im Internet für Kinder sicherer zu machen.
www.privalino.de

Meshcloud – Open Cloud Federation
Meshcloud ist eine Open Source Cloud-Plattform für Unternehmen. Sie bietet klassische Infrastruktur-Angebote wie Compute-, Storage- und Network-Ressourcen, aber auch eine (Docker-)Container-Laufzeitumgebung und Plattform-Services wie PostgreSQL oder Elasticsearch und deckt den kompletten Cloud Stack von IaaS bis PaaS ab. Technisch basiert die Meshcloud-Plattform auf den Open-Source-Technologien OpenStack (IaaS) und Cloud Foundry (PaaS) und schützt ihre User somit vor der technischen Abhängigkeit von einzelnen Anbietern.
Meshcloud verbindet lokale Service-Provider zu einer technisch integrierten Multi-Cloud. Über einen einzigen Account auf der Plattform können Unternehmen IT-Projekte standortübergreifend konsolidiert verwalten und abrechnen. Mit zahlreichen Datacentern in Europa sind dezentrale Infrastrukturen einfach und sicher umsetzbar.
www.meshcloud.io

Argumentextraktion – Richtig entscheiden mit Big Data
Viele Fragen haben keine eindeutige Antwort, sondern setzen das Abwägen von mehreren Optionen voraus. Mit der automatischen Extraktion von Argumenten aus großen Textmengen können solche Entscheidungssituationen schneller und präziser bewältigt werden. Durch den Einsatz von neuronalen Netzen werden zu einer benutzerdefinierten Suchanfrage relevante Argumente in Echtzeit ermittelt und in übersichtlicher Form zusammengefasst. Somit bleibt es einem Anwender erspart, eine große Menge von Texten zu lesen und deren Inhalt manuell aufzuarbeiten.
Neben der Unterstützung bei Entscheidungsprozessen soll das argumentative Informationssystem einen Überblick zu aktuellen Themen liefern, um vielfältige Wissensgenerierungsprozesse in Bereichen wie Journalistik, Politik und Wirtschaft zu vereinfachen.
www.ukp.tu-darmstadt.de

QuantiCor Security – Quantencomputer-resistente Sicherheitslösungen für IoT
Beim Internet der Dinge kommunizieren intelligente IoT-Geräte miteinander, wodurch sensible Informationen zwischen verschiedensten Elementen, wie z.B. Menschen, Maschinen und Gebäuden, ausgetauscht werden. Nahezu alle in der Praxis eingesetzten asymmetrischen Kryptosysteme, wie z.B. RSA, können mit Hilfe von Quantencomputern effizient gebrochen werden, sodass jeglicher Schutz erlischt und dadurch alle Daten offenstehen. QuantiCor Security bietet Quantencomputer-resistente Verschlüsselungs- und Signaturtechnologien für den Einsatz in IoT-Anwendungen. Diese sind den bisherigen Verfahren überlegen, denn neben ihrer Sicherheit gegen Quantencomputer-Angriffe sind die angebotenen Technologien auf die Anforderungen von IoT-Anwendungen zugeschnitten. In Kombination mit umfassenden Beratungsleistungen im Bereich Post-Quantum-Sicherheit lassen sich die individuellen Sicherheitsanforderungen erfüllen.
www.cdc.informatik.tu-darmstadt.de

Alle Projekte der TU Darmstadt präsentieren sich auf der CeBIT am Stand C18, Halle 6.

Quelle: TU Darmstadt

 

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen