Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Vorhaben der bauverein AG schaffen dank städtischer Beteiligung Wohnraum für kleine und mittlere Einkommen


12. Februar 2017 - 08:58 | von | Kategorie: Lokal | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Im Rahmen des Kooperationsvertrages zwischen der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der bauverein AG zur Schaffung von geförderten Wohnungen setzt die städtische Tochtergesellschaft nun zwei Neubauvorhaben mit 48 Wohnungen um, außerdem ist die Umnutzung von Gewerberäumen geplant, woraus vier öffentlich geförderte Wohnungen entstehen. Weiterhin werden durch die Beschlüsse 38 Belegungsrechte gesichert bzw. erneuert. Das hat der Magistrat in seiner letzten Sitzung beschlossen. Durch ihre Beteiligung sichert sich die Stadt auf die Dauer von 20 Jahren ein Belegungsrecht für Wohnungssuchende, deren Einkommen die Einkommensgrenze nach dem Wohnraumfördergesetz nicht überschreiten. „Das dynamische Wachstum Darmstadts macht Wohnungsbau zur wichtigsten Herausforderung auf der städtischen Agenda. Hierbei ist es besonders relevant, auch den Menschen mit geringem Einkommen den Zugang zu bezahlbarem Wohnraum zu sichern.“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Die bauverein AG ist hierbei eine verlässliche Partnerin, die durch die jeweiligen Wohnungsgrößen hier im Besonderen Familien im Blick hat“, so Partsch weiter.

„Durch die finanzielle Beteiligung der Stadt sichern wir die Belegung der Wohnungen durch das städtische Wohnungsamt und ermöglichen gleichzeitig Mietpreise auf niedrigem Niveau. Bei der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum schöpfen wir alle Optionen aus, zum Beispiel auch die Umwandlung von Gewerberäumen. Das gewählte Wohnungsportfolio im Neubau bildet die Nachfrage beim Amt für Wohnungswesen ab und sichert niedrige Mieten. Der Rückkauf von Belegungsrechten wirkt Gentrifizierungseffekten entgegen“, sagt die Wohnungsdezernentin Barbara Akdeniz.

Bei den einzelnen Projekten handelt es sich um ein Neubauvorhaben in der Rodgaustraße (Arheilgen) mit 32 Wohnungen, außerdem um eine Nachverdichtungsmaßnahme im Haardtring mit 16 barrierefreien Neubauwohnungen. Aus bisher für Gewerbe genutzten Räumen im Schwarzen Weg entstehen vier Wohnungen.

Im Rahmen des Kooperationsvertrages wurde 2016 auch der Ankauf von Belegungsbindungen an 20 freifinanzierten Wohnungen für einkommensschwache Haushalte und 18 freifinanzierte Wohnungen für Haushalte mit mittlerem Einkommen realisiert werden.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen