Ausstellung „Eberstädter für Kinderrechte“ im Justus-Liebig-Haus


31. Januar 2017 - 07:25 | von | Kategorie: Ausstellung, Jugend | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Justus-Liebig-HausKinder haben Rechte. Sie haben besondere Bedürfnisse nach Förderung, Schutz, Mitbestimmung und Entwicklung. Darum haben die Vereinten Nationen schon vor mehr als 25 Jahren die UN-Konvention über die Rechte des Kindes verabschiedet.

Dafür, dass Kinder diese Rechte kennen und die Bevölkerung hierfür sensibilisiert ist, setzen sich Tim Elser und seine Initiative „Kinderrechte in Eberstadt“ ein. Gemeinsam mit Audra Moeser vom Förderverein der Gutenbergschule, Schulrektor Hannes Marb und Axel Gross vom Zirkus Waldoni hat der ehemalige Gutenberg-Schüler im Juli die Initiative gegründet. Auf einer eigenen Facebook-Seite und bei Youtube veröffentlicht er alle zwei Wochen kleine Filme, die sich auf vielfältige Weise mit dem Thema beschäftigen.

Beim Stadtteilfest Eberstadt hat Elser zum Beispiel neben vielen Bürgern und Bürgerinnen auch Stadträtin Barbara Akdeniz zum Mitmachen bei seinem Aktion „Blauer Punkt – Kinderrechte: ich denk‘ es – ich sag‘ es – ich zeig‘ es“ gewonnen. Bei der Fotoaktion „Eberstädter für Kinderrechte“ porträtiert Elser engagierte Menschen mit jeweils einem der zehn Kinderrechte. Diese Bilder sind ab Mittwoch, 1. Februar 2017, im Justus-Liebig-Haus zu sehen.

Sozial- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz unterstützt diese Aktion: „Mit dem Weltkindertag macht die Wissenschaftsstadt Darmstadt schon seit vielen Jahren auf die Thematik aufmerksam. Ich freue mich daher sehr, dass es junge Menschen gibt, die sich in so großem Umfang ehrenamtlich für die Kinderrechte stark machen. Gerne bieten wir als Stadt die Möglichkeit, die Fotos der Öffentlichkeit vorzustellen.“

Die Ausstellung ist bis 10. Februar im Foyer des Justus-Liebig-Hauses zu sehen.  Eröffnet wird sie am Mittwoch, 1. Februar 2017, um 17 Uhr. Alle Bürger und Bürgerinnen sind dazu eingeladen. Nicht nur die Fotos werden an diesem Abend gezeigt, sondern auch Elsers Videoclips. Zudem ist Gelegenheit, mit dem Künstler ins Gespräch zu kommen. Das musikalische Rahmenprogramm bieten „Miriam und Band“.

Organisiert wird die Ausstellung vom Kinderbeauftragten der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Toni Oblaski, und dem Künstler Tim Elser.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen