Solidaritätsstreik bei Straßenbahnern – Busfahrer weiterhin im Ausstand


10. Januar 2017 - 17:56 | von | Kategorie: Info, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Am Mittwoch (11.01.17) müssen ÖPNV-Nutzer auf die Verkehrsmittel der HEAG ganz verzichten, denn neben den unbefristeten Streiks der Busfahrer hat die Gewerkschaft Verdi jetzt die Straßenbahnfahrer der HEAG zu einem unbefristeten Solidaritätsstreik aufgerufen. In der Folge entfällt ab Mittwoch der komplette Straßenbahnbetrieb. Auch die HEAG-Buslinien in Darmstadt, in den Landkreisen Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau und Bergstraße verkehren auf unbestimmte Zeit weiterhin nicht.

Die HEAG mobilo bittet ihre Fahrgäste, auf andere Verkehrsmittel auszuweichen. Sobald sich die Sachlage ändert, wird die HEAG mobilo ihre Fahrgäste erneut informieren.

Bestreikte Straßenbahnlinien: 1,2,3,4, 5, 6, 7, 8 und 9.

Bestreikte Buslinien in Darmstadt, in den Landkreisen Darmstadt-Dieburg und Groß-Gerau (Linien der HEAG mobiBus): A, AH, AIR (Airliner), EB, F, G, H, K, KU, L, N, NE, O, P, PE, PG, R, U, WX, K 50, K 51, K 52, 8N, 675, 5513, 5515 und 5516

Bestreikte Linien im Kreis Bergstraße (Linien der NVS): 669, 675 – 679 im VRN-Gebiet

Hinweise zu aktuellen Verkehrsinformationen

Hinweise zu alternativen Verkehrsmöglichkeiten und weitere Informationen gibt es unter www.heagmobilo.de. In der Verbindungsauskunft des RMV im Internet lassen sich Verkehrsmittel ausblenden, so dass gegebenenfalls sichere Alternativen angezeigt werden: Unter „Womit“/“Optionen anzeigen“ die Häkchen bei dem bestreikten Verkehrsmittel entfernen, so dass jeweils Verbindungen für andere Verkehrsmittel angezeigt werden. Welche Linien fahren, zeigt auch HEAG mobilo App an.

Quelle: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen