hobit 2017


4. Januar 2017 - 08:41 | von | Kategorie: Jugend | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

hobit 2017Die 21.Hochschul- und Berufsinformationstage „hobit“ versprechen ertragreich zu werden: „Deine Plan-Tage. Hier wachsen Ideen“ ist das Motto der nächsten Veranstaltung, zu der vom 24. bis 26. Januar 2017 rund 20.000 Besucherinnen und Besucher erwartet werden. Damit die Ideen sprießen, setzt die „hobit“ unter anderem auf übersichtliche und anschauliche Präsentationen, informative Vorträge und Foren sowie eine überarbeitete Homepage zur Vorbereitung des hobit-Besuchs.

133 Messestände, 253 Vorträge – die 21. hobit bietet eine Fülle an Informationen. Schülerinnen und Schüler sowie Eltern finden hier Beratung, Orientierung, Hilfe und Kontakte rund um die Studien- und Berufswahl. Experimente und Demonstrationen laden dazu ein, in mögliche künftige Berufsfelder hineinzuschnuppern. Zur Vorbereitung der „Plan-Tage“ gibt es auf der Webseite www.hobit.de bereits ausführliche Informationen zu den Ausstellern, die auf der hobit vor Ort sind. Das Planungs-Werkzeug „myhobit“ macht es Besucherinnen und Besuchern leicht, ihr eigenes Programm übersichtlich zusammenzustellen.

Speziell für Eltern, die ihre Kinder in der spannenden Zeit der Berufswahl begleiten möchten, gibt es auch im Jahr 2017 das inzwischen fest etablierte Angebot „Eltern-hobit“. Am Dienstag (24. Januar) haben von 15.00 bis 17.00 Uhr Eltern Gelegenheit, die Stände von Hochschulen und Firmen zu besuchen und in Gesprächen umfassende Antworten auf ihre Fragen zu erhalten. Ab 16.00 Uhr gibt es im Raum Hobitium Vorträge und Fragerunden zu den Themen „Studieren an einer Universität“, „Studieren an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften“, „Berufliche Ausbildung“ und „Duales Studium“.

Die hobit findet im kommenden Jahr zum 21. Mal statt. Was 1997 in kleinem Rahmen im Luisencenter begann, hat sich zu einer riesigen Bildungsmesse entwickelt. Jährlich zieht es rund 20.000 Besucherinnen und Besucher aus Darmstadt, den Kreisen Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Bergstraße, dem Odenwaldkreis, Stadt und Kreis Offenbach sowie aus Städten wie Aschaffenburg, Frankfurt, Wiesbaden, Mainz, Mannheim und Heidelberg an den drei hobit-Tagen ins darmstadtium.

Einen Wechsel gibt es 2017 bei der Projektleitung der hobit. Uli Knoth übernimmt die Position von Prof. Bernhard Meyer, der elf Jahre die hobit leitete. Uli Knoth, früher Studienberater der damaligen Fachhochschule, blickt als Mitbegründer und ständiger Begleiter mit viel Erfahrung auf die hobit. Das Erfolgskonzept, das die hobit seit Gründung ausmache, gelte auch im 21. Jahr, sagt er: „Es geht darum, schriftliche Informationen mit sinnlichen Erfahrungen zu verbinden. Studien- und Berufswahlentscheidungen sind nicht nur rationale Entscheidungen, sondern vielfach auch mit Emotionen verbunden.“

Weitere Informationen:
Die hobit 2017 findet statt
vom 24. bis 26. Januar, von 8.00 bis 17.00 Uhr (Donnerstag bis 16.00 Uhr)
im darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt

Der Eintritt ist frei.

Internet:
www.hobit.de
www.facebook.com/hobitdarmstadt

 

Quelle: TU Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen