Rückblick auf den Jahreswechsel – Starke Polizeipräsenz hat sich bewährt


2. Januar 2017 - 12:54 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiSilvester ist vorbei und zwei Tage nach Jahreswechsel blickt das Polizeipräsidium Südhessen noch einmal auf die Silvesternacht zurück und zieht eine abschließende Bilanz:

Wie in jedem Jahr stand ein Jahreswechsel an, bei dem die größten Feierlichkeiten in Darmstadt stattfanden aber auch in zahlreichen Städten und Gemeinden in den Landkreisen ausgiebig gefeiert wurde.

Nach den Vorkommissen in Köln in der Silvesternacht 2015/2016 und dem Weihnachtsmarktanschlag in Berlin im Dezember 2016 stand dieses Silvester unter einem besonderen Fokus der Öffentlichkeit.

Die aktuellen Geschehnisse wurden in die Lagebewertungen für die einzelnen Feierlichkeiten in Südhessen mit einbezogen und ständig aktualisiert. Die Polizei in Südhessen war mit deutlich mehr Einsatzkräften unterwegs als in den vergangenen Jahren, um dafür Sorge zu tragen, dass die Bürgerinnen und Bürger sicher den Jahreswechsel feiern konnten.

Der Einsatz von zahlreichen Beamtinnen und Beamten, die zum Teil auch von Kräften der Hessischen Bereitschaftspolizei unterstützt wurden, hat letztlich dazu beigetragen, dass die Bürgerinnen und Bürger in Südhessen ausgelassen und friedlich „in das neue Jahr rutschen konnten“.

Die starke Präsenz der Polizei während der Silvesternacht hat sich somit bewährt und das Konzept der Polizei ging auf. Vom Einsatzverlauf und dem Straftatenaufkommen verzeichnete die Polizei nicht wesentlich mehr Einsätze als an einem ganz normalen Wochenende.

Das frühzeitige Eingreifen und die ständige Präsenz der Einsatzkräfte führten dazu, dass die Silvesternacht in Südhessen aus polizeilicher Sicht ruhig und friedlich verlief.

In Darmstadt konnten die Beamten unter anderem bei Personenkontrollen in drei Fällen illegales Feuerwerk, das aufgrund seiner Sprengkraft besonders gefährlich ist, sicherstellen und somit Schlimmeres verhindern. Gegen die Personen wurde Anzeige erstattet und sie erhielten einen Platzverweis.

Weitere 15 Personen erhielten aufgrund zu starken Alkoholgenusses ebenfalls einen Platzverweis für die Darmstädter Innenstadt.

Nach dem Diebstahl eines Rucksackes mit Feuerwerkskörpern in Seeheim-Jugenheim konnten die eingesetzten Beamten im Rahmen der Fahndung nicht nur den Rucksack schnell wiederfinden sondern auch einen Tatverdächtigen ermitteln.

Anzeigen wegen sexueller Belästigung in Zusammenhang mit dem Jahreswechsel sind bislang nicht bei der Polizei eingegangen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen