Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Entschlammung des Brentanosees


4. November 2016 - 07:19 | von | Kategorie: Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat in seiner Sitzung am Mittwoch (2. November 2016) die vorbereitenden Maßnahmen zur Entschlammung des Brentanosees in Kranichstein beschlossen. Dazu zählen das Ablassen des Wassers sowie das Abfischen des Sees. Die vorbereitenden Arbeiten werden voraussichtlich Mitte November 2016 beginnen.

„Das Ablassen des Wassers über provisorische Absetzbecken und das Abfischen werden in Zusammenarbeit mit dem EAD, dem Wasserverband Schwarzbachgebiet-Ried und mit Hilfe eines Fischereibetriebes erfolgen. Der Fischbesatz wird bis auf die Raubfische, die laut einem Gutachten in andere Seen eingesetzt werden sollen, zur Verwertung freigegeben. Ein Umsetzen der Fische in andere Seen und Teiche im Stadtgebiet sowie eine Rückführung der Fische in den Brentanosee ist nicht vorgesehen, da der Fischbesatz nach der Entschlammung und Wiederbefüllung des Sees nach Vorschlag eines Gewässerökologen neu definiert werden soll. Wir planen, wie auch am Erich-Kästner-See, eine nachhaltige ökologische Bewirtschaftung des Brentanosees“, erklärt Oberbürgermeister und Baudezernent Jochen Partsch.

Nach dem Ablassen des Wassers darf der Brentanosee wegen Einsinkgefahr nicht betreten werden. Aus Sicherheitsgründen wird er daher vollständig eingezäunt. Die Kosten für die vorbereitenden Arbeiten (Schlammrückhaltung beim Wasserablassen, Abfischen, Einzäunung, Planung, Gutachten) betragen rund 40.000 Euro. Welches Entschlammungsverfahren, Trockenverfahren „Wintern und Sömmern“ analog zum Erich-Kästner-See ab Spätsommer 2017 oder Nassverfahren mittels Kammerfilterpresse analog zum Woog ab Frühjahr 2017, angewendet werden soll, wird im Rahmen der laufenden Planung und Kostenvergleichsrechnung entschieden.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Wasserverband Schwarzbachgebiet-Ried planen die Umgestaltung des Gewässersystems des Ruthsenbachs in Kranichstein und Arheilgen einschließlich der drei Hochwasserrückhaltebecken Erich-Kästner-See, Brentanosee, Seewiese. Neben den Umgestaltungsmaßnahmen für die Durchgängigkeit des Ruthsenbaches liegt ein wichtiges Augenmerk auf der zukünftigen Bewirtschaftung der drei Becken. Die Voraussetzung einer nachhaltigen ökologischen Bewirtschaftung ist die vorherige Entschlammung der Becken. Im Winter 2014 / 2015 wurde bereits der Erich-Kästner-See entschlammt. Dieser liegt aufgrund der derzeit durchgeführten baulichen Umsetzung zur Durchgängigkeit am Ruthsenbach noch trocken. Die Befüllung des Beckens ist für November / Dezember 2016 geplant.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen