Tag der Stadtwirtschaft


7. Oktober 2016 - 07:54 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Altes RathausTag für Tag sorgen die Unternehmen der Wissenschaftsstadt Darmstadt für eine hochwertige und gut funktionierende Infrastruktur. Für die meisten Menschen laufen viele Prozesse unsichtbar im Hintergrund. Wie umfassend und vielseitig die Angebote der Darmstädter Stadtwirtschaft sind, verdeutlicht am Samstag, 8. Oktober 2016 der „Tag der Stadtwirtschaft“. Unter dem Motto „Darmstadt im Herzen“ präsentieren sich rund 30 kommunale Unternehmen von 10 bis 15 Uhr auf dem Marktplatz, Friedensplatz und Ernst-Ludwigs-Platz. „Darmstadt ist ein attraktiver Ort zum Leben und Arbeiten. Das ist auch den Leistungen zu verdanken, die von der Stadtwirtschaft täglich erbracht werden“, sagt Oberbürgermeister Jochen Partsch, der die große Leistungsschau um 11 Uhr offiziell auf dem Ernst-Ludwigs-Platz eröffnet. „Dieser Tag gibt Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit, im persönlichen Gespräch zu erfahren, welche neuen Angebote die kommunalen Unternehmen für die Menschen der Stadt und Region bereithalten.“

Der „Tag der Stadtwirtschaft“ findet zum zweiten Mal statt. „Die erste Veranstaltung hat bei den Bürgerinnen und Bürgern bereits großes Interesse geweckt“, berichten die beiden HEAG-Vorstände Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend und Dr. Markus Hoschek. „Wir freuen uns, wenn wir auch dieses Jahr viele Menschen informieren können und uns Kundinnen und Kunden im direkten Kontakt ihre Wünsche und Anregungen zu den Angeboten der Stadtwirtschaft mitteilen.“

Einblick in die Unternehmen

Die Unternehmen der Stadt gestalten die Zukunft der Region maßgeblich mit. Die ENTEGA AG, die bauverein AG, die HEAG mobilo GmbH sowie alle anderen teilnehmenden Unternehmen stellen ihre Angebote vor und zeigen aktuelle Projekte. So präsentieren beispielsweise die ENTEGA, die HEAG mobilo und die Wissenschaftsstadt Darmstadt Marketing GmbH ihre neusten App-Entwicklungen, das Klinikum Darmstadt informiert u. a. über Therapien und Behandlungen bei Unfällen oder Krankheiten und der EAD ist mit seinem Graffitimobil vor Ort.

Das Spektrum der Aussteller reicht weit über die Unternehmen der Stadtwirtschaft hinaus: Da die HEAG die Gründerregion fördert, präsentiert sich ihr Kooperationspartner HIGHEST und es stellen sich einige Start-up-Unternehmen vor. Auch die Hochschule Darmstadt ist vertreten: Zum einen mit dem Student Service Center und dem Dualen Studienzentrum zum anderen mit dem „Gauss Project“ – ein an der h_da entwickeltes Elektromotorrad. Die Roadshow Elektromobilität bietet die Möglichkeit, sich ausführlich über Elektromobilität zu informieren. Die Initiative „Darmstadt bleibt weltoffen“ gibt einen Einblick in ihre Arbeit und steht für Fragen bereit. Der SV Darmstadt 98 ist mit seinem mobilen Fanshop dabei – für Heimspiele der Lilien gibt es übrigens am HEAG-Stand Eintrittskarten zu gewinnen – und die Stadiongesellschaft DSG berichtet über ihre Arbeit. Live-Musik gibt es von Studentinnen und Studenten der Akademie für Tonkunst und am Stand der Centralstation kann ein Schnuppertanzkurs besucht werden.
Für Kinderunterhaltung sorgen unter anderem das Rotzfreche Spielmobil, eine Hüpfburg, die Kindervorlesung der Bürgerstiftung Darmstadt sowie die Möglichkeit sich einen Drehleiterwagen der Feuerwehr und einen Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes aus nächster Nähe anzusehen. Außerdem können im Bücherbus Bücher und andere Medien ausgeliehen werden.

Neues Online-Angebot

Um Bürgerinnen und Bürgern die umfassenden Leistungen der Stadtwirtschaft rund um die Uhr zu präsentieren, gibt es ein neues Online-Angebot: das Stadtwirtschaftsportal. Es stellt die Leistungen der Darmstädter Stadtwirtschaft vor und bündelt nutzerfreundlich zielgruppenspezifische Angebote: Studierende, Familien, Berufstätige, Senioren oder Menschen, die nur auf Zeit in der Wissenschaftsstadt Darmstadt verweilen, gelangen schnell per Mausklick zu den Angeboten, die für sie von Interesse sind. „Je nach Lebenssituation hat jede Bürgerin und jeder Bürger eigene Wünsche. Mit der zielgruppenorientierten Vorauswahl finden sie schnell die Produkte, die zu ihnen passen. Ein neuartiges Angebot in Darmstadt und bislang einmalig“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch.

Das Stadtwirtschaftsportal ist eines der ersten dieser Art in Deutschland. Diese innovative Bündelung von Informationen zeigt die Kundenorientierung der Darmstädter Stadtwirtschaft, denn die Seite bietet eine große Vielfalt und Zusatzinformationen: z. B. kann man sich Tipps holen, wie private Emails verschlüsselt werden können, eine Animation zeigt, wie aus Grundwasser Trinkwasser entsteht, die Seite verfügt über ein integriertes Mobilitätsportal und man erhält Tipps und Kniffe für die Wohnungssuche.

„Die HEAG ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Von daher ist es folgerichtig, das Netzwerk der Stadtwirtschaft in diesem Sinne weiter auszuweiten“, stellen Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend und Dr. Markus Hoschek fest. „Wir sind sicher, dass die neue Plattform über die Produkte hinaus einen Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger schafft.“ Entsprechend konnte die HEAG, die die Seite initiierte und betreibt, verschiedene nachhaltig orientierte und / oder regionale Partner mit ins Boot holen. Bei einigen von ihnen werden künftige Nutzer des Portals attraktive Angebote und Rabatte erhalten.

Detaillierte Informationen zum „Tag der Stadtwirtschaft gibt es unter www.heag.de.
Das Stadtwirtschaftsportal ist erreichbar unter www.darmstadtimherzen.de oder www.darmstadtlebt.de.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen