Wissenschaftsstadt Darmstadt saniert zwei über Bahnschienen führende Brücken


3. Oktober 2016 - 10:17 | von | Kategorie: Info, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt beginnt ab Dienstag (4. Oktober 2016) mit der Sanierung der Brücke in der Hilpertstraße und der Stirnwegbrücke (Am Kavalleriesand). Aufgrund des schlechten Zustandes der Brückenbauwerke, die für ein Gesamtgewicht bis 12 Tonnen zugelassen sind, und in Hinblick auf die Verkehrssicherheit des Bahnverkehrs müssen die Überführungen neu gebaut werden.

Oberbürgermeister sowie Bau- und Verkehrsdezernent der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Jochen Partsch, erläutert die Wichtigkeit der beiden Überführungen für den Straßenverkehr: „Die Brücke in der Hilpertstraße übernimmt die wesentliche Erschließungsfunktion für das Gewerbegebiet Südwest, wo sich unter anderem das TZ Rhein-Main und die Konversionsflächen West befinden. Am Knotenpunkt Haardtring/Hilpertstraße/Holzhofallee fließt der Verkehr aus den verschiedenen Richtungen zusammen, sodass dieser eine zentrale verkehrliche Bedeutung für das Gebiet hat. Die Brücke Stirnweg hingegen dient in erster Linie dem in West-Süd-Richtung orientierten Verkehr, der über den Stirnweg die Hauptverkehrsstraße Haardtring oder in umgekehrter Fahrtrichtung von dort die Rheinstraße und damit die Autobahn erreicht. Darüber hinaus spielen beide Brücken im Umleitungskonzept für den nachfolgend anstehenden Neubau der Brücke in der Rheinstraße eine wesentliche Rolle. Die beiden erneuerten Bauwerke sind hierbei notwendige Voraussetzung, um leistungsfähige Umleitungsstrecken gewährleisten zu können.“

Im Detail bedeutet das für die anstehenden Brückenmaßnahmen: Zunächst wird das neue Bauwerk in der Hilpertstraße parallel zur bestehenden Brücke errichtet und der Verlauf der Achse Holzhofallee-Hilpertstraße angepasst. Die versetzte Lage ermöglicht vereinfachte Bauabläufe und verhindert größere Auswirkungen auf den normalen Straßenverkehr. Anschließend wird das Bauwerk Stirnweg an gleicher Stelle wieder neu herstellt. Während der Baumaßnahmen werden neben der Erhöhung der Tragfähigkeit und einer Querschnittsverbreiterung im Bereich der Straße auch ein regelkonformer lichter Raum geschaffen sowie eine Anpassung der Oberleitung für den Eisenbahn-Betrieb vorgenommen.

Die Fertigstellung der beiden Brücken ist für den 31. Dezember 2018 vorgesehen. Während der Bauzeit muss mit Verkehrsbehinderungen, insbesondere in den Stoßzeiten, gerechnet werden. Wenn die Arbeiten an der Brücke im Stirnweg erfolgen, kann die zuerst erneuerte Brücke Hilpertstraße den zusätzlichen Verkehr aufnehmen. Die Kosten der gesamten Baumaßnahme belaufen sich auf rund 11,8 Millionen Euro.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen