Überregionales Traumazentrum erneut zertifiziert


31. August 2016 - 07:36 | von | Kategorie: Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die erfolgreiche Re-Auditierung als überregionales Traumazentrum hat erneut bestätigt, dass das Klinikum Darmstadt mehrfach- und schwerstverletzten Menschen im Raum Südhessen rund um die Uhr die bestmögliche Versorgung unter standardisierten Qualitätsmaßstäben gewährleistet.

Der Auditor der Zertifizierungsstelle CERT iQ glich die vorhandenen Strukturen und Prozesse mit den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) ab. Im Mittelpunkt stand die Begehung der Bereiche, die den ganzheitlichen Versorgungsprozess eines Schwerstverletzten ermöglichen: angefangen bei der Liegendvorfahrt, über die Zentrale Notaufnahme in den Schockraum, weitergehend zum Bereich des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie bis hin zum Zentral-OP, die Intensivstation und Blutbank.

Nach Einblicken in die Patientendokumentation stellte der Auditor neben der Erfüllung der Anforderungen des Weißbuchs der Schwerverletztenversorgung auch die vorbildliche Zusammenarbeit mit den Rettungsdiensten, die stetige Entwicklung sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit zur Versorgung von Schwerstverletzten heraus.

Um neue Auflagen dieser Zertifizierung erfüllen zu können, wird das Klinikum Darmstadt in naher Zukunft einen Hubschrauberlandeplatz erhalten. Die Planungen und Genehmigungsverfahren für den Bau sind bereits in Abstimmung.

Quelle: Klinikum Darmstadt GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen