HEAG mobilo tauscht Gleise


30. August 2016 - 07:34 | von | Kategorie: Info, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

BaustelleFahrgäste der Linien 4 und 5 müssen im Darmstädter Stadtteil Kranichstein in der Zeit vom 3. September bis 6. November 2016 mit verschiedenen betrieblichen Einschränkungen rechnen, denn im Bereich der Haltestelle „Siemensstraße“ tauscht die HEAG mobilo über eine Dauer von neun Wochen 330 Meter Gleise aus. Während der Bauarbeiten verkehren die Straßenbahnlinien 4 und 5 über eine Strecke von 550 Metern eingleisig. An drei Wochenenden ist auf der Linie 5 Ersatzverkehr mit Bussen erforderlich. Auch Autofahrer und Fahrgäste der Linien H und U werden zeitweise von der Maßnahme betroffen sein.

Höhere Stahlqualität bei neuen Gleisen

Obwohl die Kranichsteiner Trasse erst seit 2003 in Betrieb ist, ist die Gleiserneuerung dort dringend notwendig. Den vergleichsweise schnellen Verschleiß führt das Verkehrsunternehmen auf mehrere Einflussfaktoren zurück: „Für eine schnelle Verbindung sind die Straßenbahnen in Kranichstein flott unterwegs, insbesondere die Gleiskurven werden entsprechend stark beansprucht, auch durch die kleinen Räder der barrierefreien Niederflurfahrzeuge nutzen sich Schienen schneller ab als früher – ein Phänomen, das wir in unserem gesamten Netz feststellen. Auch das dichte Taktangebot macht sich bemerkbar“, erklärt Michael Dirmeier, Geschäftsführer der HEAG mobilo. Um einem schnellen Verschleiß entgegen zu wirken, setzt die HEAG mobilo inzwischen durchgängig auf eine hohe Stahlqualität.

Linie 5 am Wochenende mit Bussen statt Bahnen

Der größte Teil der Bauarbeiten erfolgt bei eingleisigem Straßenbahnbetrieb. Lediglich für den Ein- und Ausbau der Bauweichen ist an drei Wochenenden Ersatzverkehr mit Bussen notwendig. Bereits am kommenden Wochenende (3. und 4. September) setzt die HEAG mobilo auf der kompletten Linie 5 (Kranichstein Bahnhof – Darmstadt Hauptbahnhof) daher Busse statt Straßenbahnen ein. Für die Ersatzbusse auf der Linie 5 wird die Haltestelle „Siemensstraße“ Richtung Kranichstein in die Bartningstraße verlegt, Richtung Innenstadt in die Kranichsteiner Straße.

Die Haltestelle „Borsdorffstraße“ rückt in die gleichnamige Straße, dem Wohnpark Kranichstein gegenüber. Von dort verkehrt alle zehn Minuten ein Pendelbus zur Haltestelle „Gruberstraße“ mit Anschluss an die Ersatzbusse der Linie 5. Alle übrigen Haltestellen von „Messplatz“ bis „Kranichstein Bahnhof“ befinden sich jeweils am Straßenrand.

Am Sonntag (4. September) müssen die Ersatzbusse aufgrund einer Veranstaltung eine andere Route fahren. Die Haltestellen „Messplatz“, „Nordbad“ und „Eissporthalle“ entfallen an diesem Tag. Ersatzweise werden die Haltestellen „Am Karlshof“, „Schwarzer Weg“ und „Kastanienallee“ der Linie H angefahren. Die Haltestelle „Rhönring“ wird südlich der Kreuzung an den Straßenrand verlegt.

Die Fahrradmitnahme und der Kauf von Fahrkarten sind in den Bussen des Ersatzverkehrs nicht möglich. Nach dem kommenden Wochenende werden noch am 8. und 9. Oktober sowie am 5. und 6. November 2016 auf der Linie 5 Ersatzbusse fahren.

Haltestelle „Siemensstraße“ entfällt zeitweise

Richtig los geht es mit den Bauarbeiten am 12. September 2016. Dann beginnt auch der eingleisige Linienbetrieb für die Straßenbahn. Wegen der dadurch längeren Fahrtzeit fahren die Linien 4 und 5 aus Kranichstein dann drei Minuten früher ab. Zudem entfällt die Haltestelle „Siemensstraße“ während der Eingleisigkeit. Fahrgästen der Linien 4 und 5 wird empfohlen, auf die benachbarten Haltestellen „Gruberstraße“ oder „Borsdorffstraße“ auszuweichen. Die Buslinien H und U halten ab dem 12. September ersatzweise in der Kranichsteiner Straße.

Einschränkungen für Autofahrer wird es erst ab Ende September geben. Dazu wird die HEAG mobilo noch einmal gesondert informieren.

Die Bauarbeiten erfolgen montags bis samstags zwischen 6 und 20 Uhr. Der Ein- und Ausbau der Bauweichen erfolgt jeweils in Nachtarbeit von Freitagabend, 20 Uhr, bis Montagmorgen, 6 Uhr.

Die geänderten Fahrpläne der Straßenbahnlinien 4 und 5 sowie der Buslinien H und U stehen in Kürze auf der Internetseite der HEAG mobilo zum Download bereit.

Quelle: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen