Polizeieinsatz nach Auseinandersetzung zwischen vier Personen in einer Wohnung – Polizeibeamte bespuckt, beleidigt und mit Fußtritten traktiert


10. August 2016 - 13:26 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiNoch nicht abschließend geklärt sind die Umstände einer Auseinandersetzung zwischen vier Personen in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Arheilgen am Dienstagabend (09.08.2016).

Die Polizei war gegen 20.35 Uhr durch die Rettungsleitstelle informiert worden, nachdem dort über den Notruf um schnelle Hilfe aufgrund einer Schlägerei gebeten wurde. Beamte des 3. Reviers und in der Folge hinzugezogene Streifen umliegender Reviere trafen auf vier Personen, drei Männer und eine Frau. Zwei der Männer bluteten stark, die Wohnung war ebenfalls erheblich blutverschmiert und Einrichtungsgegenstände demoliert. Zudem konnte ein blutverschmierter Baseballschläger von der Streife gesichert werden.

Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen richteten sich Aggressionen von zwei 22 und 23 Jahre alten Männern nunmehr gegen die Polizeibeamten. Einer der Männer spuckte einem Beamten ins Gesicht, versuchte ihn zu treten und widersetzte sich den Maßnahmen. Der andere Mann reagierte mit Beleidigungen und versuchte ebenfalls, den Polizeibeamten zu treten. In beiden Fällen mussten die Beamten Pfefferspray gegen die Angreifer einsetzen.

Die beiden 22 und 23 Jahre alten Männer wurden mit Rettungswagen zur ärztlichen Versorgung in Krankenhäuser gebracht. Allen vier Beteiligten wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Blutproben entnommen. Es wurde Strafanzeige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung mit einem Baseballschläger erstattet, gegen die beiden 22 und 23 Jahre alten Männer zudem Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Quelle Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen