Unfallflucht gibt Rätsel auf – Polizei fahndet nach flüchtigem Fahrer


22. Juli 2016 - 11:59 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiEine Unfallflucht am Freitagmorgen (22.07.2016) führte zu umfangreicher Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Fahrer und einer Hausdurchsuchung in der Darmstädter Lichtenbergstraße.

Gegen 06.10 Uhr war der Fahrer eines Mietwagens in der Dieburger Straße gegen die Hauswand eines Krankenhauses geprallt, nachdem er mit hoher Geschwindigkeit aus der Lichtenbergstraße kam. Dem Fahrer gelang zu Fuß die Flucht, der Beifahrer blieb verletzt zurück.

Die beiden Fahrzeuginsassen fielen bereits gegen 4.50 Uhr in Zusammenhang mit einer gemeldeten Schlägerei in einer Diskothek in der Gräfenhäuser Straße auf. Von dort sollen sie mit dem Auto geflüchtet sein. Das Fahrzeug fiel in der Folge mit hoher Geschwindigkeit und gefahrenen Schlangenlinien in der Kasinostraße auf. Hierbei wurden auch rote Ampeln missachtet. Letztendlich endete die Fahrt mit dem Aufprall gegen die Krankenhausmauer in der Dieburger Straße. Hierbei wurde der Beifahrer, der nicht angeschnallt war, schwer verletzt. Der Fahrer dürfte sich aufgrund der Spurenlage leichte Verletzungen zugezogen haben. Sowohl Fahrer als auch Beifahrer flüchteten aus dem Auto. Aufgrund der Verletzungen brach der Beifahrer allerdings nach circa 100 Metern zusammen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer setzte seine Flucht fort und konnte von Zeugen dabei beobachtet werden, wie er in einem Haus in der Lichtenbergstraße verschwand. Im Zuge der weiteren Ermittlungen durchsuchten mehrere Polizeibeamte das Anwesen, konnten den Flüchtenden allerdings nicht mehr antreffen. Die Ermittlungen zu seinem Aufenthaltsort und zu den Hintergründen der Flucht dauern an. Der verletzte 27-jährige Beifahrer stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol und sonstigen Drogen.

Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Fahrer geben können, werden gebeten, sich mit den Beamten des Ersten Polizeireviers unter der Rufnummer 06151 / 969-3610 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen