Klimaschutz und Förderung des Radverkehrs: Darmstadt beim Stadtradeln wieder dabei


29. Mai 2016 - 09:21 | von | Kategorie: Umwelt, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt beteiligt sich bereits im fünften Jahr an der bundesweiten Kampagne Stadtradeln. Die 21-tägige Kampagne startet am 29. Mai 2016 im Rahmen des Fahrradaktionstags auf dem Marktplatz. Dort erwartet die Besucherinnen und Besucher ein vielfältiges Angebot zum Thema Fahrradfahren, unter anderem wird es einen Fahrradflohmarkt und ein breites Angebot der teilnehmenden Aussteller geben. Auch die Fahrradwaschanlage ist wieder mit dabei. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt wird mit einem Informationsstand zur Kampagne Stadtradeln und zum Bürgerhaushalt vertreten sein.

Oberbürgermeister Jochen Partsch wird die Kampagne um 14 Uhr eröffnen und freut sich auf den Startschuss für das Stadtradeln 2016: „Ich unterstütze Stadtradeln, weil die Kampagne perfekt zu Darmstadt passt und den Zielen unserer Klimaschutz- und Mobilitätspolitik entspricht. Wie wir bereits in den vergangenen Jahren gesehen haben, bietet die Aktion mit ihrem Wettbewerbs- und Gemeinschaftscharakter eine prima Gelegenheit, bewusst auf das Auto zu verzichten, das Klima zu schonen und die eigene Gesundheit zu fördern. Es macht einfach Spaß, im Team für die eigene Stadt drei Wochen lang auf beruflichen und privaten Strecken möglichst viele Radkilometer zu sammeln. Und wer bei dieser Aktion feststellt, dass sich viele Wege in der Stadt mit dem Fahrrad bequemer, stressfreier und häufig sogar schneller zurücklegen lassen als mit dem Auto, wird sein Mobilitätsverhalten sicher überdenken. Ich hoffe daher auf einen ordentlichen Zuwachs in diesem Jahr an Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Darmstadt. Machen Sie mit beim Stadtradeln und lassen Sie uns gemeinsam die Stadt nach vorne radeln!“

In Darmstadt werden nach Abschluss der Kampagne Preise und Auszeichnungen für die aktivsten Einzelradlerinnen und -radler, Teams und Schulen verliehen. Im Rahmen der Umweltinformationsbörse am 24. September 2016 auf dem Luisenplatz wird Stadträtin Cornelia Zuschke die Preise überreichen. Die Aktion Stadtradeln in Darmstadt dient nicht nur der Radförderung und dem Klimaschutz, sondern auch der Unterstützung eines sozialen oder ökologischen Projekts für Kinder und Jugendliche in Darmstadt. Die Preisgelder des Sponsorings werden auch auf der Umweltinformationsbörse feierlich übergeben.
Stadtradeln wird in Darmstadt unterstützt durch Evonik Technology & Infrastructure GmbH, Darmstädter Privatbrauerei GmbH, Pfungstädter Privatbrauerei, Merck KGaA, Sparkasse Darmstadt, Sparda Bank Hessen eG, HEAG Holding AG, Software AG Stiftung, Entega AG, SV Darmstadt 1898 e.V. und DB Rent GmbH.

Die Anmeldung und weitere Informationen zur Kampagne Stadtradeln 2016 finden sich unter www.stadtradeln.de/darmstadt2016.html. Wer mitmachen möchte, kann entweder ein Team gründen oder einem Team beitreten. Über die Internetseite oder die Stadtradeln-App können die Radkilometer eingetragen werden. Unter der Rubrik „Ergebnisse & Übersichten“ können die aktuellen Daten und die Zwischenstände der eigenen Stadt und der anderen kommunalen Mitbewerber abgerufen und verglichen werden.

Hinter der deutschlandweiten Kampagne Stadtradeln steht das Klima-Bündnis, das größte Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas, dem über 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören. Seit 2008 findet Stadtradeln in Deutschland statt. Damals starteten 23 Kommunen mit rund 1.800 Teilnehmern, 2015 beteiligten sich bereits 341 Kommunen und rund 130.000 Aktive.
Das Klima-Bündnis prämiert zum Abschluss der Kampagne die an zurückgelegten Radkilometern gemessen fahrradaktivsten Kommunen und Kommunalparlamente sowie die fleißigsten Teams und Radlerinnen und Radler in der Einzelwertung.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen