Schwein gehabt


22. Mai 2016 - 08:13 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiEin aufmerksamer Fahrradfahrer hatte am Donnerstagabend (19.05.2016) gegen 18.15 Uhr einen Frischling am Rande der Bundesstraße 42 in der Nähe eines Betonwerks entdeckt. Das kleine Wildschwein war völlig außer sich, von der Mutter fehlte jede Spur. Beherzt konnte der Radfahrer den Frischling davon abhalten, auf die Bundesstraße zu rennen. Mehrmals hatte er ihn sogar vom Straßenrand wieder weggetragen. Schließlich bat der Mann, der das Jungtier nicht seinem Schicksal überlassen wollte, eine Streife um Hilfe. Die Beamten des 3. Polizeireviers machten sich sofort auf den Weg. Als sie eintrafen, lag der kleine Frischling bereits erschöpft vom vielen Laufen am Wegesrand. Behutsam wurde der Kleine in den Streifenwagen gehoben, um ihn zu einer Tierauffangstation zu bringen. Während der Fahrt erwachten schnell die Lebensgeister wieder. Neugierig grunzend erkundete der „Fahrgast“ das Auto, versuchte unter die Sitze zu gelangen und durchstöberte mit seiner Nase die Einsatztaschen der Beamten. Wohlbehalten hat der Frischling sein neues Zuhause erreicht und wurde in die Obhut der Tierpfleger des Tierheims gegeben, wo er sich sicherlich „sauwohl“ fühlt.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen