Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Eine beinah unglaubliche Geschichte – Trickdiebe erbeuten 20.000 Euro und Schmuck


25. Februar 2016 - 10:17 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiTrickdiebe haben am Mittwochnachmittag (24.02.2016) eine 82-jährige Frau aus dem Johannesviertel mit einer beinah unglaublichen Geschichte und einer mit ihr einhergehenden kaum noch zu überbietenden Dreistigkeit bestohlen.

Die Seniorin war bei ihrer Heimkehr vor dem Mehrfamilienhaus auf zwei Männer getroffen, die ins Haus wollten. Sie gab dieser Bitte aber nicht nach. Dennoch gelangten sie auf unbekannte Weise ins Haus und holten die Frau noch im Treppenhaus ein. Einer der beiden behauptete „von der Telekom“ zu sein und Leitungen überprüfen zu müssen, da es Beschwerden gegeben habe. Während der zweite Mann eine Treppe höher ging, zeigte er der 82-Jährigen auch einen „Ausweis“, den sie aber ohne Brille gar nicht lesen konnte. Trotzdem durfte er in die Wohnung, wo er sie zur Ablenkung im Wohnzimmer alle Fernsehkanäle durchschalten ließ.

Währenddessen dürfte dessen Komplize das Schlafzimmer aufgesucht und den Schmuck der Frau entdeckt und gestohlen haben. Damit aber nicht genug. Jetzt behauptete der „Telekom-Mitarbeiter“, er sei auch gekommen, weil bei ihr mit einem nachgemachten Schlüssel eingebrochen worden sei. Die Polizei sei schon da gewesen, er könne aber „mit Geld“ den gestohlenen Schmuck wiederbeschaffen. Derart überrumpelt händigte ihm die Seniorin auch noch die Ersparnisse für ihr eigenes Begräbnis in Höhe von 20.000 Euro aus.

Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei (K24) Darmstadt. Wem die beiden Männer am Mittwochnachmittag gegen 16.00 – 17.30 Uhr in dem Wohngebiet aufgefallen sind, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/969 0 zu melden. Einer ist etwa 1,80 – 1,85 m groß, schlank, hat kurzes dunkles und gewelltes Haar. Er trug einen dunklen Anzug. Sein Komplize ist kleiner und kräftiger, etwa 1,70 m groß. Er und vielleicht auch der andere Mann trugen eine Liste bei sich.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen