Die Geschichte der Volkshochschule Darmstadt


16. Februar 2016 - 07:58 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

VolkshochschulenDie Volkshochschule Darmstadt lädt ein zum Start ihrer Jubiläumsreihe „70 Jahre vhs Darmstadt in städtischer Trägerschaft: Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Erwachsenenbildung“ zum Vortrag „Erwachsenenbildung als Element der Stadtkultur“. Am Mittwoch (24.02.16) wird um 19 Uhr im Justus-Liebig-Haus, Große Bachgasse 2, im Foyer des Dr.-Günter-Ziegler-Saals, der Leiter des Stadtarchivs, Historiker Dr. Peter Engels, über die Geschichte der Volkshochschule Darmstadt sprechen – von den Anfängen als Verein 1919 über die systematische Zerstörung der Volkshochschulen in der NS-Diktatur bis zur Wiedereröffnung in städtischer Trägerschaft am 2. Februar 1946 als kommunales Weiterbildungszentrum und Lernort der Demokratie in der Lagerhausstraße 1 unter dem damaligen Leiter Günther Michel. Der Vortrag wird die 70 Folgejahre bis ins digitale 21. Jahrhundert Revue passieren lassen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter www.darmstadt.de/vhs.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen