Zeugen melden brennenden Mann / Kriminalpolizei geht von versuchtem Freitod aus


16. Dezember 2015 - 16:45 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiAm Mittwochmorgen (16.12.2015) kurz nach 6 Uhr haben Zeugen den Leitstellen von Feuerwehr und Polizei eine Person gemeldet, die sich im Bereich der Rheinstraße/ Ecke Havelstraße in Darmstadt selbst angezündet habe. Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei waren unmittelbar vor Ort. Der Schwerverletzte wurde in einem Krankenhaus behandelt und inzwischen in eine Spezialklinik verlegt. Es besteht Lebensgefahr.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei hat sich der inzwischen identifizierte 49-jährige Mann mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet. Anschließend rannte er über die Straßenbahngleise und warf sich vor ein herannahendes Auto. Zeugen, die den Mann ablöschen wollten, waren ihm hinterhergelaufen. Sein Motiv ist noch unklar. Bisherige Ermittlungen deuten auf eine Erkrankung hin. Die Rheinstraße war im Bereich des Auffindungsortes stadtauswärts bis kurz nach 8 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte abgeleitet.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen