Vortrag des Naturwissenschaftlichen Vereins


22. Oktober 2015 - 10:17 | von | Kategorie: Tipp, Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Das Hessische Landesmuseum DarmstadtAm Dienstag, den 27. Oktober 2015, um 19.30 Uhr lädt der Naturwissenschaftliche Verein Darmstadt zum Vortrag »35 Jahre Freiland-Malakozoologie in SW-Deutschland – Methoden, Ergebnisse, Perspektiven« mit Dipl.-Biol. Klaus Groh in das Hessische Landesmuseum Darmstadt ein.

Er berichtet über seine Jahrzehnte andauernde umfangreiche Tätigkeit als Schneckenkundler in Südwestdeutschland. Dabei stellt er die Methoden des Sammelns und Bestimmens ebenso dar, wie die wichtigsten Erkenntnisse zum Wandel von Nomenklatur und Taxonomie in mehr als drei Jahrzehnen und den seitdem einsetzenden Faunenwandel und dessen Ursachen. Einige spektakuläre Neufunde und Raritäten einheimischer Arten werden ebenso vorgestellt wie Neubürger. Notwendigkeiten und Konsequenzen aus den vorliegenden Ergebnissen faunistischer Forschung sollen im Rahmen einer anschließenden Gesprächsrunde diskutiert werden.

Dipl.-Biol. Klaus Groh hat in Darmstadt Biologie studiert und ist seit den 1980er Jahren als Weichtierforscher (Malakologe) tätig.

Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen