Jubiläumsausstellung „425 Jahre Martinsviertel“


22. Oktober 2015 - 08:02 | von | Kategorie: Ausstellung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

MartinsviertelAuf vielfachen Wunsch wird die vom Bezirksverein Martinsviertel und der Wissenschaftsstadt Darmstadt zusammengestellte Jubiläumsausstellung „425 Jahre Martinsviertel“, die bereits im TU-Maschinenhaus zu sehen war, vom 4. bis 18. November 2015 nochmals in der Foyer-Galerie des Stadthauses Frankfurter Straße gezeigt.

Öffnungszeiten: Mo-Do 06.30-18.00 Uhr, Fr. 06.30 -16.00 Uhr.

Zur Ausstellung:
Um 1590, vor 425 Jahren, begannen vor der Stadtmauer die Bauarbeiten zu Darmstadts ältestem Neubaugebiet, der „Alten Vorstadt“. Sie wurde zur Keimzelle des Martinsviertels. Nirgendwo sind Vergangenheit und Zukunft des Viertels so präsent wie hier am Kantplatz. Der liegt an der Nahtstelle zwischen der „Alten Vorstadt“, der Keimzelle des sich dann entwickelnden Martinsviertels, wo ab 1590 neuer Wohn- und Siedlungsraum erschlossen wurde, da es unter Landgraf Georg I. keinen Platz mehr für die Wirtschaftsflächen des Hofes, für Hofbeamte und Handwerker gab.1895 wurden in der Hochschulstraße die ersten Gebäude der Technischen Hochschule eingeweiht.

Vor 50 Jahren begann die Sanierung Martinsviertel, die in naher Zukunft mit dem Bau eines Kinder- und Jugendhauses in der Pankratiusstraße abgeschlossen werden wird. Nun plant die TU nach dem Bau der neuen Universitäts- und Landesbibliothek weitere Baumaßnahmen, die das Gesicht des Quartiers nachhaltig verändern werden.

Grund genug, wieder einmal einen Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Viertels zu werfen.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen