Volkshochschule startet ins Herbstsemester


4. September 2015 - 08:47 | von | Kategorie: Info | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Volkshochschulen„Bildung, Wissen und lebenslanges Lernen für alle“ – unter diesem Motto präsentiert die Volkshochschule Darmstadt das neue Programmheft, das im Stadtgebiet in Buchhandlungen, im Stadtfoyer und im Justus-Liebig-Haus bereit liegt und im Internet unter www.darmstadt.de/vhs einsehbar ist. Die mehr als 680 Kurse, Vorträge und Workshops bieten Themen zu Politik, Gesellschaft und Beruf, 18 Fremdsprachen und viele Angebote für die Gesundheit und zu Kultur und Kreativität.

Zahlreiche neue Kursangebote laden ein: Als Beitrag zur politischen Bildung startet die Volkshochschule in Kooperation mit der Evangelischen und Katholischen Erwachsenenbildung, dem DGB Stadtverband sowie dem Asta der Hochschule Darmstadt und dem Asta der Evangelischen Fachhochschule eine Veranstaltungsreihe ab Mitte Oktober zum Thema „Zwischen Turbokapitalismus und Überfluss – Alternativen zu Beschleunigung und Wachstum“.

Achtsamkeit, Bewegung und Entspannung sind Schlüssel zu einer bewussteren Lebensgestaltung und zur Prävention, wie bei den Kursen: „Abnehmen durch Achtsamkeit“, „Training emotionaler Kompetenzen“ und „Stressmanagement und Globalisierung (Bildungsurlaub). Überdies findet sich ein vielfältiges Angebot von Qi Gong über Feldenkrais und Pilates bis hin zu Tanz- und Bewegungsangeboten, etwa der Kurs „Mann bewegt sich…“.

Neu einsteigen kann man in Anfängerkurse Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Neugriechisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch und Türkisch: Der Sprachenbereich bietet Kurse auf allen Niveaustufen an als Intensivkurse, Auffrischungskurse, themenbezogene Kurse und Kurse, die auf die wichtigsten international anerkannten Prüfungen vorbereiten. Die Beratungsgespräche zur Einstufung für die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch sind am Donnerstag (10.) von 16 bis 19 Uhr und am Samstag (12.09.15) von 11 bis 13 Uhr im Justus-Liebig-Haus. Auch an den folgenden Donnerstagen werden Sprachberatungen angeboten.

Gerade für ehrenamtlich Engagierte finden sich nützliche Kurse im neuen Herbstprogramm: So etwa „Verein im Steuerdschungel Deutschlands A bis Z“ oder das neue Angebot „Vereinsbuchführung und –management“. Neu ist der Kurs „Finanzbuchführung am PC (Xpert Business)“. Im Bereich Internet erhalten Teilnehmende praktische Tipps zum Schutz im World Wide Web durch den neuen Kurs „Cybercrime“ in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Südhessen und der TUD. Job-orientierte Angebote sind in diesem Herbst etwa „Souveränes Führen – auch in der Sandwich-Position“ oder „Entscheiden und Probleme systematisch lösen“ bzw. „Fit für Innovationen und Projektmanagement“.

Neu im Bereich Gesellschaft ist ein Gesprächsabend mit dem Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde Darmstadt und Direktor der Jüdischen Gemeinden in Hessen, Daniel Neumann, unter dem Titel „Shabbat Shalom: Jüdisches Leben in Darmstadt heute“. Im Bereich Philosophie gibt es einen Kurs „Erich Fromm – Haben oder Sein?“ und es kommt der deutsch-iranische Exil-Philosoph Dr. Hamid Reza Yousefi zu dem Vortrag „Islam und Christentum in einer veränderten Welt – Höhen und Tiefen einer Begegnung“. Im Bereich Geschichte finden sich „Geschichtsbilder Friedrich II von Preußen“ „Frauen im Mittelalter“ und ein Kurs „Vom Krautjunker zum Eisernen Kanzler: Otto von Bismarck zum 200. Geburtstag“.

Im Bereich Kultur widmet sich die Volkshochschule an einem Sonntagnachmittag dem 120. Geburtstag des Darmstädter Dichters, Essayisten und Lyrikers und Georg Büchner-Preisträgers Hans Schiebelhuth (1895 – 1944) – der ehemalige Darmstädter Oberbürgermeister Peter Benz und der Schriftsteller Dr. Fritz Deppert – beides ausgewiesene Schiebelhuth-Kenner – lesen Texte und erinnern an den bedeutenden Literaten. Und wer schon immer einmal Theater ohne Drehbuch und Pantomime à la Marcel Marceau ausprobieren wollte, ist beim Kurs „Improvisationstheater“ an der richtigen Adresse.

Alle Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung gibt es unter www.darmstadt.de/vhs, Telefon 06151-13 2786 und 13 2787 oder per E-Mail unter vhs [at] darmstadt.de.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen