Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt beschließt weitere Planungsschritte zur Straßenbahnanbindung des TU-Campus Lichtwiese


25. Juni 2015 - 08:18 | von | Kategorie: Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Straßenbahn 5 / Bild: HEAG mobilo GmbHDer Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat in seiner Sitzung vom Mittwoch (24.06.15) die weiteren Planungsschritte zur Straßenbahnanbindung der Linie 2 an den TU-Campus Lichtwiese beschlossen. Die Planung sieht vor, die neue rund 1,3 Kilometer lange Strecke von den bestehenden Gleisen der Linien 2 und 9 zum Böllenfalltor an der Haltestelle Hochschulstadion in östlicher Richtung abzuzweigen und entlang des Lichtwiesenweges über den Campus TU-Lichtwiese bis zur Endhaltestelle TU-Lichtwiese/Mensa zu führen. Die Ausschleifung der neuen Trasse am Knotenpunkt Nieder-Ramstädter Straße/Lichtwiesenweg soll an der vorhandenen Haltestelle Hochschulstadion durch den Einbau eines Gleisdreiecks erfolgen. Als Ergänzung zu früheren Planungen soll es eine zusätzliche Haltestelle „Kletterhalle“ geben, die der Erschließung der Kletterhalle, des Hochschulstadions sowie des Stadions am Böllenfalltor dienen soll. Die Fertigstellung der Trasse ist, wenn alles reibungslos laufen würde, für das Jahr 2018 vorgesehen. Bereits Ende 2016 beabsichtigt die Technische Universität (TU) Darmstadt eigene vorbereitende Maßnahmen im Bereich der Verkehrsführung abzuschließen, da hier die Straßenbahn als besonders wichtig angesehen wird. Im Jahr 2017 sollen von Seiten der Stadt erste vorbereitende Maßnahmen durchgeführt werden. Die Baukosten für die neue Trasse betragen rund 16,6 Millionen Euro für Stadt und Land. Die Stadt rechnet mit einem Eigenanteil von 5,8 Millionen Euro.

Das heutige ÖPNV-Angebot stößt aus verkehrlicher Sicht bereits an seine Kapazitätsgrenzen. So können die Buslinien K und KU aufgrund der starken Auslastung die Bedienungsqualität und ihre Erschließungsfunktion für das Woogsviertel nicht mehr erfüllen. Trotz der neu geschaffenen Zusatzangebote, wie der Verstärkerfahrten auf der Linie K und dem neu eingeführten KU-Bus seit dem Sommersemester 2013, kommt es weiterhin zu Kapazitätsengpässen. Außerdem führen die zahlreichen Busse zu hohen Belastungen insbesondere der Roßdörfer Straße, deren zentrale Haltestellen und in der Folge auch zu Anwohnerbeschwerden. Neben Entlastungen in diesem Sektor wird die neue Straßenbahntrasse aber auch für die Kletterhalle, das neu errichtete Studentenwohnheim und für das Stadion am Böllenfalltor noch mehr an Bedeutung gewinnen und sogar in dem damit verbundenen Verkehrskonzept eine Rolle spielen. Auf Grundlage der ÖPNV-Machbarkeitsstudie Erschließung Campus TU-Lichtwiese des Zentrum für integrierte Verkehrssysteme (ZIV) aus dem Jahr 2013 und Beschluss der Magistratsvorlage 2013/0167 wurde die Straßenbahnanbindung zum Campus TU-Lichtwiese weiter vertiefend untersucht. Mit Beschluss der Magistratsvorlage 2014/0491 und Kenntnisnahme der Stadtverordnetenversammlung vom 12. Februar 2015 ist ein Rahmenvertrag zwischen der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der HEAG mobilo GmbH zur Umsetzung der Verlängerung der Straßenbahnlinie 2 zur Erschließung der TU-Lichtwiese geschlossen worden, um das Projekt weiter voranzutreiben.

Für die neue Trasse gab es zudem umfangreiche Abstimmungen mit der TU Darmstadt. Die gesamte Trassierung ist unter Berücksichtigung der Umfeldplanung sowie im Rahmen einer intensiven Abstimmung mit der Technischen Universität Darmstadt erarbeitet worden. Hierzu liegt ein Trassenplan mit gleichzeitiger Gestaltungsplanung der Technischen Universität vor. Als nächste Schritte werden nun das Planfeststellungsverfahren sowie der Förderantrag erarbeitet.

Die neue Linie soll nach Fertigstellung montags bis freitags im 15- bzw. 7,5 Minutentakt zwischen 5 und 21 Uhr verkehren. Der verdichtete 7,5 Minutentakt soll an Vorlesungstagen der TU Darmstadt sowie an Schultagen zwischen 7 und 18 Uhr angeboten werden.

Bild: HEAG mobilo GmbH
Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen