Wissenschaftsstadt Darmstadt pflanzt 13.500 Sommerblumen in der Orangerie


17. Juni 2015 - 08:33 | von | Kategorie: Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

BlumeDie Gärtner der Wissenschaftsstadt Darmstadt haben in den vergangenen Tagen im Orangeriepark knapp 13.500 Blumen eingepflanzt, die die verschiedenen Ebenen mit unterschiedlichen Farben schmücken. In der unteren Ebene vor dem Orangeriegebäude und dem Seerosenbecken sind es vor allem blau-, weiß-, gelb- und orangefarbene Töne, im mittleren Plateau ist die Mischung bunter. Stadträtin Cornelia Zuschke zeigt sich erfreut über die neu gepflanzte Blumenpracht und hebt die Arbeit der Bediensteten positiv hervor: „Parks wie die Orangerie sind die grüne Lunge unserer Stadt. Damit sich die Bevölkerung an den Blumen und Pflanzen erfreuen kann, leisten unsere Gärtner in der Orangerie regelrechte Akkordarbeit. Bis die Sommerbepflanzung in der Erde ist müssen die rund 1200 Quadratmeter großen Beete mit der Frühjahrsbepflanzung abgeräumt werden. Das bedeutet, dass 11.500 abgeblühte Pflänzchen und weitere 4500 verblühte Zwiebelpflanzen ausgegraben werden müssen. Zusätzlich wird Wildkraut entfernt, die Beete gefräst, Erde nachgefüllt, Rasenkanten geschnitten, gedüngt und abgerecht“, erläutert Zuschke die Arbeit der städtischen Gärtner.

Diese so genannten Wechselpflanzungen erfolgen in der Orangerie zweimal im Jahr, nämlich Mitte März und Mitte Mai. Da der Wechsel und die Vorbereitungen einige Tage dauern, können die Beete auch kurzzeitig brach liegen. Trotz Beregnungsanlage werden besonders wasserbedürftige Pflanzen zusätzlich noch manuell gewässert und auch das Wildkraut muss gejätet werden. Manche Blumen müssen auch vorzeitig ersetzt werden, wenn sie eingehen oder schlicht wegen Unachtsamkeit von Mensch und Hunden beschädigt oder gar herausgezogen werden. Das ist besonders ärgerlich, da die Zeit zur Wiederherstellung an anderen Stellen des 43.000 Quadratmeter großen Gartens fehlt, um einen gepflegten Park bieten zu können.

Dass der Orangeriepark von der Bevölkerung sehr geschätzt wird, hat eine Online-Umfrage ergeben (www.darmstadt.de/leben-in-darmstadt/stadtgruen/buergerbefragung/index.htm). Danach ist der Orangeriegarten die beliebteste Grünanlage in Darmstadt. „Damit dies auch weiterhin so sein wird, verbleiben auch nach der Schließung der Stadtgärtnerei weiterhin städtische Gärtner vor Ort, die täglich, auch am Wochenende und an Feiertagen, für Darmstadts beliebtesten Park tätig sind“, erklärt Zuschke abschießend.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen