Am Wochenende Gleisarbeiten in der Frankfurter Straße – Busse statt Bahnen und Umleitungen für Autofahrer


14. April 2015 - 08:51 | von | Kategorie: Info, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

HEAG mobiloUm ihren Fahrgästen auch in Zukunft Sicherheit und Komfort im Straßenbahnlinienbetrieb zu gewährleisten, erneuert die HEAG mobilo von Freitag (17.04.), zirka 18 Uhr, bis Montagmorgen (20.04.15), zirka 5 Uhr, in der Frankfurter Straße auf Höhe der Kreuzung Carl-Schenck-Ring/Martin-Luther-King-Ring die Straßenbahngleise über eine Strecke von rund 45 Metern. Zudem finden zwischen der Alsfelder Straße und der Haltestelle „Merck“ Fahrleitungsarbeiten statt. Dies hat Auswirkungen für Autofahrer und Fahrgäste des öffentlichen Nahverkehrs.

Gleise im Kreuzungsbereich können nicht überquert werden
Während der Bauarbeiten können Autofahrer an dieser Kreuzung die Gleise nicht überqueren. In der Frankfurter Straße sind daher die Spuren für Linksabbieger in beide Richtungen gesperrt. Aus dem Carl-Schenck-Ring und dem Martin-Luther-King-Ring können Autofahrer nur jeweils rechts in die Frankfurter Straße einbiegen, Geradeaus- und Linksabbiegerspur sind gesperrt.

Das Gewerbegebiet in der Otto-Röhm-Straße ist somit nur aus Richtung Arheilgen direkt über den Carl-Schenck-Ring erreichbar. Von der Stadtmitte her wird der Verkehr über die Pallaswiesenstraße und die Gräfenhäuser Straße umgeleitet, aus Richtung Kranichstein erfolgt die Umleitung über die Kranichsteiner Straße und den Rhönring.

Busse statt Bahnen auf den Linien 7 und 8
Auch die Straßenbahnen der Linien 7 und 8 sind von den Bauarbeiten betroffen. Sie werden ab Freitag, ca. 18.30 Uhr, bis Sonntag, Betriebsende, zwischen den Haltestellen „Luisenplatz“ und „Dreieichweg“ durch Busse ersetzt. Die Haltestelle „Maulbeerallee“ entfällt. Die Fahrgäste werden gebeten, auf die Haltestelle „Merck“ auszuweichen. Die Haltestelle „Nordbahnhof“ befindet sich am Fahrbahnrand. Die Fahrt der Linie 6 am Freitag (17.) um 18.01 Uhr ab „Alsbach Am Hinkelstein“ endet am Luisenplatz.

Dichterer Takt, Busse und Bahnen warten aufeinander
Eine Fahrradmitnahme sowie der Kauf von Fahrkarten sind in den Ersatzbussen nicht möglich. Die Busse verkehren am Samstag (21.) von 9 bis 20 Uhr im 10-Minuten-Takt. Am Luisenplatz warten Busse und Bahnen aufeinander, die Busse der Linien 7/8 fahren von Haltepunkt 3 (Linien K, L, 5515 und 5516 Richtung Willy-Brandt-Platz) ab. Auch an der Endhaltestelle „Dreieichweg“ der Linien 7 und 8 werden die Abfahrtszeiten der Linie WX an die Ankunft der Ersatzbusse angepasst.

Linie R fährt verkürzte Route
Aufgrund der Bauarbeiten fährt die Linie R eine verkürzte Route. Die Haltestelle „Nordbahnhof“ entfällt. Die Haltestelle „Carl-Schenck-Ring“ wird in die Otto-Röhm-Straße auf Höhe des Sensfelderwegs verlegt. Fahrgäste mit Fahrtziel Nordbahnhof werden gebeten, an den Haltestellen „Landskronstraße“ oder „Hauptbahnhof“ von der Linie R in die Straßenbahnen Richtung Luisenplatz umzusteigen. Von dort gelangen sie mit den Ersatzbussen zum Nordbahnhof.

Die geänderten Fahrpläne der Linien 6, 7, 8, R und WX stehen unter www.heagmobilo.de zum Download bereit.

Bauarbeiten erfolgen auch nachts
Um die Auswirkungen auf den Linienbetrieb so gering wie möglich zu halten, finden die Gleisarbeiten im Schichtbetrieb, also auch nachts statt.

Die Fahrleitungsarbeiten zwischen Alsfelder Straße und „Merck“ finden tagsüber zwischen 8 Uhr und 20 Uhr statt. Die beauftragten Firmen sind angewiesen, die Arbeiten so leise wie möglich durchzuführen.

Aktuelle Verbindungsauskünfte gibt es im Internet unter www.heagmobilo.de. Telefonische Fahrplanauskünfte erteilt die HEAG mobilo unter ihrer Servicenummer 06151 709-4115.

Quelle: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen