Wilhelminenquartier mit Szenegastronomie


11. April 2015 - 11:57 | von | Kategorie: Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Wilhelminenquartier - Bild: AD MISSION GmbHDie bisherigen Bauarbeiten im Zuge der Revitalisierung des neuen Wilhelminenquartier fanden eher im Verborgenen statt um urbanen Wohnraum für 103 Wohnungen, sowie Officeflächen mit Service für gehobene Ansprüche zu schaffen. Zur gleichen Zeit wurde erfolgreich mit den künftigen Ankermietern der Passage verhandelt.

Der Vermieter, Dogan Gülsen, ist stolz darauf, zwei der angesagtesten Gastronomiekonzepte Deutschlands nach Darmstadt zu holen. Diese werden dem oberen Ende der Wilhelminenstraße ein ganz neues Gewicht geben.

So kommt mit der „L’Osteria Darmstadt“ der jüngste Ableger des bundesweit mittlerweile schon mit über 40 Standorten vertretenen Szenegastronomiekonzeptes nach Darmstadt. Die Eröffnung ist für Ende 2015 geplant und nach Frankfurt/Main und Mainz der dritte Standort des preisgekrönten Konzeptes im Rhein-Main-Gebiet. So wurde die „L’Osteria“ 2012 mit dem renommierten Foodservice Preis ausgezeichnet und die FAZ kürte die „L’Osteria“ 2014 zum „Liebling des Jahres“. Die Zutaten für Gerichten kommen überwiegend direkt aus Italien und werden in der offenen Küche vor den Augen der Gäste frisch zubereitet.

Aber auch das zweite Konzept hat es in sich. „Hans im Glück“ ist ein junges, überaus erfolgreiches Burger-Konzept und mit aktuell 32 Standorten zwischen Flensburg und Rosenheim vertreten.

Um den beiden Gastronomiekonzepten den passenden Rahmen zu schaffen, werden in den nächsten Wochen umfangreiche Umbauarbeiten im künftigen Wilhelminenquartier beginnen, die jedoch das Angebot für günstiges Parken im Parkhaus nicht beeinträchtigen.

Mit der Neuausrichtung geht auch eine Veränderung der derzeit im Wilhelminenquartier ansässigen Mieter einher. So werden „Reno Schuhe“ und „Küchenmeister“ die Passage auf eigenen Wunsch verlassen. Damit wird neben dem benötigen Platz für die „L’Osteria“ und „Hans im Glück“, auch weitere Fläche für neue Mieter frei, mit denen man derzeit in Verhandlungen steht.

Quelle & Bild: AD MISSION GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen