Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Bürgermeister Rafael Reißer stellt neuen Bücherbus der Wissenschaftsstadt Darmstadt auf dem Luisenplatz vor


11. April 2015 - 11:23 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Der Bürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Rafael Reißer, hat am Freitag (10.04.15) nach etwa einem Jahr Planungs-, Bau- und Einrichtungszeit den neuen Bücherbus der Wissenschaftsstadt auf dem Luisenplatz vorgestellt. Das neue Fahrzeug ist erneut eine Spezialanfertigung, kostete 475.000 Euro, und ersetzt ab sofort den 40 Jahre alten Bücherbus, der im Januar 2015 seine Abschiedsrunde durch die Stadtteile fuhr. Der neue Bus wird zunächst am Samstag, 11. April, um 11 Uhr auf dem Friedensplatz der Öffentlichkeit vorgestellt, bevor er am Dienstag, 14. April 2015, den regulären Betrieb aufnehmen und die Haltepunkte in Bessungen, Eberstadt, Arheilgen und Wixhausen anfahren wird. Dazwischen wird es am Montag, 13. April, eine Sonderfahrt des Busses mit Bürgermeister Rafael Reißer geben. Dabei steht der Bus um 10 Uhr an der Mornewegschule in Bessungen, Haltestelle Leuchtturm, um 11 Uhr auf dem Schulhof der Ludwig-Schwamb-Schule in Eberstadt, um 13 Uhr in Arheilgen an der Haltestelle Untere Mühlstraße und um 14 Uhr in Wixhausen am Bahnhof.

Bürgermeister Reißer zeigt sich begeistert von den Möglichkeiten des neuen Fahrzeugs: „Mit dem neuen Bücherbus führen wir die tolle Möglichkeit des mobilen Bücherausleihens in den Darmstädter Stadtteilen in einer noch besseren und moderneren Form fort und bieten den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin einen optimalen Service zur unkomplizierten Versorgung mit verschiedensten Medien. Das neue Fahrzeug ersetzt dabei jedoch nicht einfach das alte, sondern bringt gleich mehrere Vorteile im Vergleich zu seinem Vorgänger mit. So kann der neue Bus nun deutlich mehr Medien mitführen und so seinen Leserinnen und Lesern ein breiteres Medienangebot bieten. Darüber hinaus gibt es einen zweiten PC-Platz, der ebenfalls flexibel zur Bestands-Recherche oder zur Verbuchung genutzt werden kann. Dadurch können Warteschlangen bei großem Publikumsandrang viel rascher abgebaut werden“, erläutert Bürgermeister Reißer die Vorteile des neuen Fahrzeugs. Der Bus habe ein flexibles Regalsystem mit verstellbaren Regalbrettern, das schnellere Reaktionen auf Veränderungen im Medienangebot, zum Beispiel je nach Bedarf eine stärkere Mischung von Büchern und audiovisuellen Medien, ermöglicht, so Reißer weiter. Mit dem kostenlosen Bestellservice können Medien aus dem Busmagazinbestand über den Online-Katalog der Stadtbibliothek von zu Hause aus oder vor Ort im Bus recherchiert und reserviert und am gewünschten Haltepunkt abgeholt werden. „Außerdem können im großzügigen Stauraum im Unterbau des Busses mehr Medienkisten für den Unterricht für Schulen mitgeführt werden“, erklärt Bürgermeister Rafael Reißer abschließend.

Das Äußere des neuen Busses zieren Logo und Motto der Darmstädter Stadtbibliothek auf beiden Seiten, auf der Heckseite ist der Schriftzug „Unser Bücherbus“ angebracht. Das Innere ist in ruhigen, zurückgenommenen Farben gestaltet. Zunächst wurde in Ulm die Karosserie gebaut, bevor bei der Firma Berger in Frankfurt sämtliche Einbauten wie Kabelsysteme hinter den Wänden, das Regalsystem, ein kleiner Waschraum, die Verbuchungstheke erfolgte. Anschließend räumte das Busteam die Bücher, Filme, CDs und Zeitschriften auf die Regalflächen, brachte Beschriftungsetiketten an und testete die Netzwerkverbindungen an den Haltestellen.

Der alte Bus, der ebenfalls als mobiler Ersatz für die geschlossenen Stadtteilbibliotheken diente, erfreute sich starken Zuspruchs und großer Beliebtheit bei seinen Nutzerinnen und Nutzern. Im Jahr 2014 verzeichnete er 86.237 Entleihungen. Dies entspricht einer Steigerung von 66 Prozent gegenüber 2012, vor allem bei den Kinder- und Jugendmedien.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen