Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Klinikum Darmstadt GmbH: Bundeskartellamt gibt grünes Licht für den Kauf der katholischen Krankenhäuser


2. April 2015 - 09:03 | von | Kategorie: Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die Klinikum Darmstadt GmbH hat im Rahmen eines Bieterverfahrens den Zuschlag für den Kauf des St. Rochus-Krankenhauses in Dieburg und des Marienhospitals in Darmstadt erhalten. Der Aufsichtsrat des Klinikums, der Magistrat, die zuständigen Ausschüsse und die Stadtverordnetenversammlung der Wissenschaftsstadt Darmstadt haben der Transaktion bereits zugestimmt. Damit ist der Kauf durch alle erforderlichen Gremien des Klinikums und der Stadt erfolgreich gelaufen.

Bislang stand noch die Genehmigung des Bundeskartellamtes für den Anteilserwerb aus. „Das Bundeskartellamt hat am Dienstag (31. März 2015) den Erwerb von je 90 Prozent der Geschäftsanteile der Marienhospital gGmbH und der St. Rochus-Krankenhaus gGmbH genehmigt“, teilt Darmstadts Stadtkämmerer und Klinikdezernent André Schellenberg erfreut mit. Auch die Kommunalaufsicht, die nach der hessischen Gemeindeordnung bei einem Unternehmenserwerb zu informieren und einzubeziehen ist, habe keine Bedenken geäußert. Klinikdezernent Schellenberg: „Damit haben wir die letzten formalen Hürden für die Errichtung eines starken südhessischen Klinikverbundes unter kommunaler Führung genommen“.

Für die Prüfung des Bundeskartellamtes war die Zulieferung umfangreicher Daten aller beteiligten Krankenhäuser erforderlich. „Die Zusammenarbeit und die notwendigen Abstimmungen mit der Bundesbehörde liefen auf beiden Seiten hoch professionell“, konstatieren die Geschäftsführer des Klinikums Darmstadt, Clemens Maurer und Professor Dr. Steffen Gramminger. Beide Geschäftsführer freuen sich über das positive Ergebnis der sehr zügig durchgeführten Prüfung durch das Bundeskartellamt: „Dies hat uns eine längere Hängepartie erspart. Auch die Beschäftigten aller beteiligten Häuser haben jetzt Sicherheit über den zukünftigen Weg erhalten“. Derzeit befinden sich die Kaufverträge für den Erwerb der beiden katholischen Häuser, die noch notariell beglaubigt werden müssen, in der redaktionellen Endabstimmung. „Auf der Basis der Zustimmung des Bundeskartellamtes können wir nun zeitnah die operative Geschäftsführung in den Häusern übernehmen und wichtige Weichenstellungen vornehmen“, so die Geschäftsführer der Klinikum Darmstadt GmbH abschließend.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen