Sturm in Südhessen – zahlreiche Einsätze für die Polizei


30. März 2015 - 05:59 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiZahlreiche Einsätze aufgrund der Sturmböen forderten die Polizei in Südhessen am Sonntagabend (29.03.15) und in den Nachtstunden. Umgestürzte Bauzäune, Beschilderungen und Plakatständer waren die Folge. Sie mussten wieder aufgestellt oder gesichert werden. Zum Teil wurden durch aufgewirbelte Teile Fahrzeuge beschädigt. Nach ersten Einschätzungen sind aber nur geringe Schäden entstanden.

Im Bereich Darmstadt und Darmstadt-Dieburg musste auf der L3303 an der Wasserwerkskurve bei Griesheim ein Baum von der Fahrbahn entfernt werden. Auch auf der Kranichsteiner Straße in Darmstadt stürzte ein Baum auf die Straße und musste durch Feuerwehr beseitigt werden. In Babenhausen wurden größere Kunststoffrohre auf die Aschaffenburger Straße geweht. Zu Schaden kam hier niemand.

Im Landkreis Bergstraße hatten ebenso zahlreiche umgestürzte Bauzäune Polizeieinsätze zur Folge. In Heppenheim wehten Teile der Bestuhlung und der Außenanlage einer Gaststätte auf die Fahrbahn.

Im Landkreis Groß-Gerau kam es neben den „Baustelleneinsätzen“ zu einem größeren Polizeieinsatz, der ebenfalls durch den Sturm verursacht wurde. Eine aufmerksame Zeugin hörte verräterische Schläge aus einem Supermarkt in Trebur. Zudem war vor dem Markt ein verdächtiger Pkw abgestellt. Die Geräusche konnten von den Polizisten schnell geklärt werden: größere Bleche im Bereich der Mülltonnen schlugen aufgrund des Windes aneinander und auch das Fahrzeug erwies sich als unverdächtig. Trotzdem sind es diese Mitteilungen, für die die Polizei dankbar ist. Lieber ein falscher Alarm, als viel zu spät oder gar nicht von verdächtigen Beobachtungen zu erfahren.

Im Odenwaldkreis wütete der Sturm ebenfalls. In Erbach wurden in der Martin-Luther-Straße Ziegel von einem Dach geweht. Lockere Ziegel wurden die Feuerwehr abgetragen und das Dach behelfsmäßig gesichert. Für die Arbeiten war die B45 in diesem Bereich kurzzeitig gesperrt. Auch Mitarbeiter des Bauhofs wurden zur Sperrung des Fußwegs unterhalb der Gefahrenstelle alarmiert. Auf der K45 zwischen Erbach und Würzberg hinderten zwei umgestürzte Bäume eine Autofahrerin an der Weiterfahrt. Sie wurden durch die verständigte Feuerwehr beseitigt. Auch im Odenwaldkreis wurden keine verletzten Personen bekannt.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen