CityFlitzer kommen nach Darmstadt – Neue book-n-drive Poolstation am Mercksplatz eröffnet


25. März 2015 - 11:25 | von | Kategorie: Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

CityFlitzer / Bild: HEAG mobilo GmbHIm Oktober 2013 startete book-n-drive sein CityFlitzer Angebot mit zunächst 30 Fahrzeugen in Frankfurt. Die Resonanz auf das neue Angebot war überwältigend. Um die gestiegene Nachfrage zu bedienen hat book-n-drive jetzt sein CityFlitzer Angebot um zusätzliche 210 Fahrzeuge erweitert. Als neues Modell wurde der VW up! gewählt. Die neuen CityFlitzer sind mit Navigation, Klima und Einpark-Assistent ausgestattet. Unverändert bleibt der Preis von einem Euro je Stunde. In der Kilometerpauschale von 25 Cent sind die Kosten für Benzin bereits enthalten. Mit der Erweiterung sind ab sofort auch Einweg-Fahrten zwischen ausgewählten Poolstationen in Frankfurt, Darmstadt, Mainz, Wiesbaden und am Flughafen Frankfurt möglich. Damit erfüllt book-n-drive einen oft genannten Kundenwunsch.

Eine der Poolstationen findet sich an der neuen Station Mercksplatz, die im Rahmen der Presseveranstaltung durch Stadträtin Cornelia Zuschke eröffnet wurde. „Carsharing ist eine günstige und praktische Alternative zum eigenen Auto. Zusammen mit unserem gut ausgebauten Öffentlichen Personennahverkehr und dem zunehmenden beliebteren Radverkehr sorgt dieses Angebot für eine breite Auswahlpalette an umweltverträglichen Mobilitätsmodellen in unserer Stadt“, erläutert Cornelia Zuschke.

Neu ist auch die Möglichkeit, mit dem CityFlitzer bis zu drei Stunden kostenlos am Flughafen auf eigens reservierten Stellplätzen zu parken. Das ist genug Zeit für das Bringen oder Abholen von Freunden und Verwandten oder einen Bummel über den Airport.

Von dem erweiterten Carsharing-Angebot profitieren insbesondere auch ÖPNV-Kunden. „Wer eine RMV-Jahreskarte besitzt, erhält beim Carsharing Sonderkonditionen“, erklärt HEAG mobilo Geschäftsführer Matthias Kalbfuss. Das E-Ticket RheinMain dient zudem auch als Autoschlüssel. „Carsharing ist für alle Bus- und Bahnkunden daher eine perfekte Ergänzung und wir freuen uns, dass es in Darmstadt inzwischen ein so gutes Angebot dazu gibt – ganz bewusst stehen viele Fahrzeuge in unmittelbarer Nähe zentraler Haltestellen“, macht Kalbfuss die enge Verknüpfung der beiden Mobilitätsangebote deutlich.

Neues Ziel: Besser als das eigene Auto werden

Bis 2018 plant book-n-drive sein Angebot auf 1.000 Fahrzeuge im Rhein-Main-Gebiet aufzustocken. Mit der aktuellen Erweiterung umfasst der book-n-drive Fuhrpark rund 650 Fahrzeuge.

Udo Mielke sagte dazu: „In der Vergangenheit war unser Ziel, eine vollwertige Alternative zum eigenen Auto zu schaffen. Unser neues Ziel ist, besser als das eigene Auto zu werden. Kostenloses Parken, Einwegfahrten und das passende Auto für jeden Zweck sind erst der Anfang. Jedes book-n-drive Auto ersetzt bis zu zehn Privat-PKW und entlastet damit unsere Innenstädte, gemäß unserem Motto Spielplätze statt Parkplätze.“

Quelle & Bild: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen