70 Jungforscher wetteifern bei Merck um den Einzug ins Finale


1. März 2015 - 10:35 | von | Kategorie: Jugend, Wissenschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Jugend forschtOb Laptop, Smartphone, Tablet – jedes Gerät benötigt eine individuelle Spannungsversorgung. Damit steigt nicht nur die Zahl der Netzteile in einem Haushalt stetig an, sondern auch die Menge an Elektroschrott. Die Entwicklung von Philipp Jochum aus Marburg könnte diesem Trend entgegenwirken. Der 14-jährige Schüler entwickelte ein „intelligentes Netzteil“, das alle Niedervoltgeräte im Haushalt mit der benötigten Betriebsspannung versorgt. Sein Projekt ist eines von insgesamt 35, mit denen 70 Jugend-forscht-Teilnehmer beim Landeswettbewerb Hessen am 11. und 12. März 2015 bei Merck in Darmstadt um den Einzug ins Bundesfinale wetteifern.

Weitere Informationen zu den Projekten des Landeswettbewerbs und zu den Preisen gibt es im Internet unter der Adresse www.jugend-forscht.merck.de.

Quelle: Merck KGaA

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen