Rauschgiftermittler suchen Hobbygärtner – 200 Cannabispflanzen sichergestellt


15. August 2014 - 14:13 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiRoßdorf-Gundernhausen. Auf der Suche nach „Hobbygärtnern“ sind die Rauschgiftermittler der Darmstädter Kriminalpolizei seit Donnerstagabend (14.08.2014). Nachdem aus der Bevölkerung gegen 22.20 Uhr bei der Polizeistation Ober-Ramstadt Hinweise eingegangen waren, dass sich verdächtige Personen im Stetteritzring aufhalten sollten, fuhr eine Streife sofort nach dort. Im Rahmen der Fahndung konnten die Beamten 200 Cannabispflanzen im Bereich der angrenzenden Felder sicherstellen. Diese waren abgeerntete und lagen zum Abtransport bereit. Die circa zwei Meter großen Pflanzen wurden sichergestellt. Die Ermittlungen zu ihren Züchtern dauern an. Am Freitagmorgen (15.08.2104) wurde im Rahmen der weiteren Ermittlungen auch der Polizeihubschrauber eingesetzt und die angrenzenden Maisfelder nach weiteren Cannabispflanzen abgesucht. Bis jetzt wurden keine weiteren Pflanzen gefunden. Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




3 Kommentare
Kommentar verfassen »

  1. Hubschrauber wurde eingesetzt? Also bei aller Liebe, aber ich möchte meine Steuergelder nicht dafür verschwendet sehen, dass Geld für Kerosin zum Aufspüren von Hanfpflanzen-Züchter rausgeschmissen wird. Das ist doch lächerlich..

  2. Da kann ich sunshine nur zustimmen…unverhältnismäßig! Liebe Redaktion, Gras ist ein Rauschmittel, euer geliebter Alkohol ist ein Rauschgift!

  3. Also, die „Liebe Redaktion“ hat diese Maßnahmen nicht durchgeführt und wer sagt denn, dass wir Alkohol lieben? Bitte mal sachlich bleiben! Schön wäre auch, wenn die Leserinnen-Meinungen mit Klarnamen getätigt werden.

Kommentar verfassen