Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Football: Knappe Heimniederlage der Diamonds


27. Juli 2014 - 15:12 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Darmstadt DiamondsDie Darmstadt Diamonds mussten am Samstag (26.7.14) ihre erste Heimniederlage dieser Saison hinnehmen. Gegen die Nürnberg Rams hatten die Südhessen im heimischen Bürgerpark-Nord denkbar knapp mit 20:21 (0:0, 14:7, 0:0, 6:14) das Nachsehen. Nachdem das Hinspiel noch deutlich 13:34 verloren ging, zeigten sich die Darmstädter sowohl in der Defensive, als auch im Angriff verbessert – auch wenn am Ende kein doppelter Punktgewinn heraussprang.

Im ersten Spielviertel fanden die Diamonds früher als die Gäste zu ihrem Spiel. Sie konnten sich hauptsächlich durch Laufspiel bis 2 Meter an die Rams-Endzone vorarbeiten, der fällige Touchdown-Lauf von Spielmacher Sonny Weishaupt fiel dann aber erst nach dem Seitenwechsel im zweiten Viertel. Mit dem Extrapunkt von Nico Chesi gingen die Hausherren 7:0 in Führung.

Die Gäste antworteten prompt mit einem kurzen Pass-Touchdown von A. J. Springer auf Marco Keck zum Ausgleich. Doch jetzt ging es Schlag auf Schlag, denn schon im Gegenzug legten die Diamonds nach: Wieder arbeitete man sich mit vielen Läufen quer übers Feld, ehe erneut Weishaupt mit einem 11-Meter-Lauf die Punkte erzielte – 14:7 für Darmstadt.

Wenige Augenblicke vor der Pause drängten die Gäste auf den Ausgleich, doch ein Pass in die Endzone verpasste sein Ziel knapp.

Wie im ersten Abschnitt begann auch das dritte Viertel mit guten Abwehrleistungen. Dafür wurde das Schluss-Quarter mit dem spektakulärsten Touchdown des Tages eingeläutet: Sebastian Silva-Gomez bekam neu Meter vor der Endzone den Ball, sprintete los und sprang kurz vor dem Ziel über einen Verteiger hinweg zum Touchdown. Der Extrapunkt misslang, und es stand 20:7 für die Diamonds.

Das schien ein Weckruf für die Rams zu sein: Quarterback Springer sprintete 25 Meter weit zum Touchdown und verkürzte auf 20:14. Den folgenden Onside-Kick konnten die Diamonds unter Kontrolle bringen, mussten das Leder aber schnell wieder abgeben. Begünstigt durch ein Personal Foul der Diamonds überquerten die Gäste das Feld und schlossen ihre Angriffsserie durch einen 28-Meter Touchdown-Pass von Springer auf Florian Rabe ab. Nach dem Extrapunkt lagen die Nürnberger 21:20 vorn – die erste Führung der Gäste in der Partie.

Die verbleibende Zeit reichte den Hausherren nicht mehr, das Ruder noch herumzureißen – es blieb beim 20:21.

Schon am kommenden Samstag haben die Diamonds Gelegenheit, das Punktekonto in der Tabelle wieder auszugleichen. Man reist nach Holzgerlingen zu den Twister, die man im Hinspiel knapp mit 12:7 besiegen konnte.

Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen