Diamonds gewinnen Thriller gegen die Twister


17. Juni 2014 - 15:45 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

dd14062014Die Heimspiele der Darmstadt Diamonds sind dieses Jahr wahrlich nichts für schwache Nerven. Die Holzgerlingen Twister konnten am Samstag (14. Juni 2014) im heimischen Bürgerpark-Nord durch eine überragende Defensivleistung und mit einem 42-Meter Touchdown-Pass von Sonny Weishaupt auf Carlos Eggins in der letzten Minute noch 12:7 (0:7, 6:0, 0:0, 6:0) bezwungen werden.

Dabei fing das Spiel für die Holzgerlinger gut an. Gleich im ersten Drive erlief Twister-Quarterback Münster einen 7-Meter-Touchdown. Den Extra-Punkt kickte Sieffert zur 0:7-Führung für die Gäste. Dann kam der Antwort-Touchdown von Thorsten Stefani auf Zuspiel von Sonny Weishaupt. Leider klappte der Zwei-Punkte Versuch nicht, daher blieben die Twister mit 6:7 in Führung.

Es folgten weitere gute Szenen der Diamonds-Defense, die die Gäste mehrmals in aussichtsreicher Position stoppte. Dabei sah es beim Holzgerlinger First Down zwei Meter vor der Diamonds-Endzone nach einem weiteren Touchdown für die Gäste aus, aber gute Aktionen der Darmstädter Defense wussten dies zu verhindern. Holzgerlingen entscheid sich für die sicheren Punkte und schickte das Fieldgoal-Team aufs Feld. Die Diamonds zeigten sich aber wieder extrem gut aufgelegt: Stephan Götz blockte das Fieldgoal.

Nach der Halbzeit schien der Knoten bei der Diamonds-Offense geplatzt, doch kurz vor der Holzgeringer Endzone wurde ein Pass abgefangen. Die Diamonds-Defense war zur Stelle und verhinderte erneut Punkte für die Twister. Vier Versuche von der Darmstädter Zwei-Meter-Linie reichten erneut nicht, um diese Defense zu überwinden. An der Ein-Meter-Linie war nach vier Versuchen Schluss, Ballbesitz Diamonds.

Auch die nächste Angriffsserie der Twister klopfte an die Endzone an, doch Carlos Eggins fing den Pass von Spielmacher Münster in der Endzone ab.

Kurz vor Spiel-Ende zeigte die Darmstädter Angriffsformation endlich ihr Können und marschierte von der eigenen Vier-Yard-Linie bis in die „Red Zone“ der Gegner. Eine Minute vor Schluss bediente Sonny Weishaupt Carlos Eggins mit einem 42-Meter Pass für die erstmalige Führung der Diamonds – man führte 12:7.

Mit den letzten Spielzügen der Partie versuchten die Twister das Spiel wieder zu ihren Gunsten zu drehen. Doch die Zeit reichte nicht mehr, die Diamonds gewinnen somit auch ihr zweites Heimspiel in diesem Jahr.

Nun haben die Diamonds erneut ein spielfreies Wochenende, ehe sie am 28. Juni (Samstag) im heimischen Bürgerpark-Nord die Ravensburg Razorbacks begrüßen können.

Bild: Copyright Sebastian Pöthig
Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen