Mit Bus und Bahn zum Hessentag nach Bensheim


3. Juni 2014 - 07:37 | von | Kategorie: Info, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Hessentag 2014 in Bensheim Zum Hessentag in Bensheim (6. – 15. Juni) verdichten der HEAG Verkehrskonzern, die Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA) und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) das Fahrplanangebot auf verschiedenen Bus- und Straßenbahnlinien in der Stadt Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg. So ist der 54. Hessentag auch aus dem Nachbarlandkreis gut zu erreichen.

Mehr Fahrten auf der Linie H

Auf der Linie H der HEAG mobiBus verkehren an allen Tagen des Hessentags die Fahrzeuge ab 00.00 Uhr in beide Richtungen im Halbstundentakt. Richtung Kranichstein Kesselhutweg fährt die Linie H am Hauptbahnhof zur Minute 08 und 38, am Luisenplatz zur Minute 15 und 45 ab. Die letzte Abfahrt am Hauptbahnhof ist um 2.38 Uhr, am Luisenplatz um 2.45 Uhr.

Richtung Anne-Frank-Straße fährt der H-Bus am Luisenplatz zur Minute 15 und 45, am Hauptbahnhof zur Minute 21 und 51. Letzte Abfahrt am Luisenplatz ist um 2.15 Uhr, am Hauptbahnhof um 2.21 Uhr.

Anschluss an die Straßenbahn

Die VRN-Linie 669 der Nahverkehr-Service (NVS) verkehrt an allen Tagen des Hessentags im Viertelstundentakt bis ca. 2.00 Uhr und hat Anschluss an die Straßenbahn an der Haltestelle „Alsbach Am Hinkelstein“. Die aus dem benachbarten Umland nach Bensheim fahrenden Buslinien der NVS (VRN-Linien 675, 676, 677) werden ebenfalls deutlich verstärkt. Die Busse verkehren auch an den Wochenenden und dem Feiertag öfter und bis nach Mitternacht.

Dichterer Takt auf den Linien 8 und 9

Auf den Straßenbahnlinien 8 und 9 wird der Takt ebenfalls verdichtet. Die Linien verkehren während des Hessentags auch am Wochenende tagsüber und in den Abendstunden im Viertelstundentakt sowie nachts mit Zusatzfahrten bis ca. 2.00 Uhr.

Mehr und längere Züge zum Hessentag in Bensheim

Auf der RMV-Linie 60 Frankfurt – Darmstadt – Bensheim (- Heidelberg) wird das reguläre Fahrplanangebot ausgeweitet und in vielen Zügen mehr Platz als üblich angeboten. Zusammen mit dem Nachbarverkehrsverbund VRN (Verkehrsverbund Rhein-Neckar) wird das Angebot tagsüber auf einen Halbstundentakt zwischen Darmstadt, Bensheim und Mannheim erweitert. Zusätzliche Spätfahrten ermöglichen eine sichere und bequeme Heimfahrt vom Hessentag. Nach der Just-White-Party in der Nacht vom 7. auf den 8. Mai gibt es nachts sogar noch mehr Fahrten. Der letzte Zug startet um 3.40 Uhr in Bensheim Richtung Darmstadt, der erste Zug für ausdauernde Partygänger am Morgen um 5.03 Uhr.

Täglich Spätfahrten auf der Bahnstrecke 75

Auf der RMV-Linie 75 (Aschaffenburg – Darmstadt – Wiesbaden) startet an allen zehn Festtagen in Darmstadt um 23.37 Uhr eine Fahrt nach Wiesbaden, die an eine Fahrt aus Bensheim Anschluss hat.

Zusätzliche Busse bis Groß-Zimmern, Dieburg und Groß-Umstadt

Fahrgäste, die aus der östlichen Region des Landkreises Darmstadt-Dieburg kommen, haben ebenfalls an allen Festtagen nachts noch Anschluss für die Weiterfahrt Richtung Groß-Zimmern, Dieburg und Groß-Umstadt. So erreichen Festbesucher, die um 0.27 Uhr aus Richtung Bensheim mit dem Zug in Darmstadt ankommen, die RMV-Linie 671, die an allen Veranstaltungstagen ab Darmstadt Hauptbahnhof um 0.42 Uhr abfährt. Auf der RMV-Linie 672 fährt täglich ein zusätzlicher Bus um 1.11 Uhr ab Darmstadt Hauptbahnhof Richtung Groß-Zimmern ab.

Shuttleverkehre in Bensheim

In der Hessentagsstadt Bensheim komplettieren kostenlose Shuttlebusse das Angebot und verbinden den Bahnhof sowie die Parkplätze mit den Veranstaltungsorten. Die NVS hat hierfür den Generalauftrag erhalten und koordiniert die Subunternehmer. Die Shuttlebusse verfügen über einen niederflurigen Ein- und Ausstieg.

Fahrpläne online und als Broschüre erhältlich

Fahrpläne – inklusive der Zusatzfahrten und -linien – sind in der Broschüre „Hessentag mobil“ zusammengefasst, die auf den Internetseiten des Hessentags, der HEAG mobilo und der DADINA sowie in öffentlichen Einrichtungen erhältlich ist. In Darmstadt liegen die Broschüren im Kundenzentrum der HEAG mobilo am Luisenplatz sowie in der RMV-Mobilitätszentrale am Hauptbahnhof aus. Die Fahrten sind auch in die Verbindungsauskünfte des VRN und des RMV unter www.vrn.de bzw. www.rmv.de aufgenommen, so dass jeder Besucher zu Hause bequem nach einer individuellen Verbindung zum Hessentag recherchieren kann.

Empfohlene Ticketangebote

Bensheim liegt im Gebiet des VRN, kann aber aufgrund des Übergangstarifs zwischen dem VRN und dem RMV aus Richtung Norden auch mit RMV-Fahrscheinen erreicht werden. Es empfiehlt sich das RMV-Tages- bzw. Gruppentagesticket (bis zu fünf Personen) – das Pfingst-Angebot des RMV ist hiervon ausgenommen.

Besucher des Hessentags, die eine Eintrittskarte zu einer Veranstaltung im Vorverkauf erworben haben, benötigen für die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus den Gebieten des VRN und RMV keinen weiteren Fahrschein: Alle Eintrittskarten zu entgeltpflichtigen Veranstaltungen des Hessentags sind Kombi-Tickets – sie berechtigen am Veranstaltungstag bis zum Folgetag 3.00 Uhr (bzw. 12.00 Uhr bei ausgewählten Veranstaltungen) zur Hin- und Rückfahrt im gesamten Gebiet des VRN und des RMV.

Mehr Informationen zum ÖPNV-Angebot des Hessentags unter www.hessentag2014.de, www.heagmobilo.de und www.dadina.de.

Quelle: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen